Wie rechnet sich das ALG in diesem Fall?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ich mich nicht irre,werden die 450 Euro Zeiten gar nicht angerechnet. Es werden wohl die letzten 24 Monate zur Berechnung angesetzt. Und hier der Durchschnitt errechnet.

Der Verdienst von Februar 2012 - Mai 2013 wird zur Berechnung des Arbeitslosengeldes berücksichtigt.

Der 450 € Job ist sozialversicherungsfrei und spielt dabei keine Rolle.

Das Arbeitsamt schreibt dazu :

"Härteregelung : Haben Sie in den letzten beiden Jahren vor dem Eintritt der Arbeitslosigkeit durchschnittlich ein um 10 Prozent höheres Arbeitsentgelt erzielt als im letzten Jahr, sind der Bemessung des Arbeitslosengeldes die Arbeitsentgelte dieser beiden Jahre zugrunde zu legen.

Da die Agentur für Arbeit aber in der Regel nicht weiß, dass Ihr Verdienst höher war, müssen Sie die Ausdehnung des Bemessungszeitraumes auf zwei Jahre ausdrücklich verlangen und die erforderlichen Unterlagen (Bescheinigung des Arbeitgebers, Lohnabrechnungen) vorlegen."

http://www.arbeitsagentur.de/nn_546672/Navigation/zentral/Buerger/Arbeitslos/Alg/Hoehe-Anspruch/Bemessungsentgelt-zeitraum/Bemessungsentgelt-zeitraum-Nav.html

Gruß Z... .

Basierend auf dem Jahresbruttoeinkommen der letzten 12 Monate.

Was möchtest Du wissen?