Wie Prozent des Nettogehalts sollte die Rate für Baufinanzierung darstellen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...eigentlich lässt es sich einfach erklären: Die deutschen Haushalte geben zwischen 1/3 und 50 % ihres Nettoeinkommens für Miete und Nebenkostenabschlag aus. Ohne die Nebenkosten wie Wasser, Abwasser, Müll usw. wäre 1/3 für reine Zins- und Tilgungsleistung anzusetzen. Wenn es 40 % sind und die Belastung dauerhaft tragbar ist, o. K.

Nicht vernachlässigen, dass die Nebenkosten im Laufe der letzten 20 Jahre zur 2. MIete geworden sind und zur Zeit alle Mieter und Hauseigentümer damit rechnen müssen, erheblich tiefer in die Tasche greifen zu müssen, um die Nebenkosten für Heizung, Wasser, Abwasser, Müll usw. bezahlen zu können...

Ausserdem: Auch langsam aber sicher eine Rücklage aufbauen. Ein Haus ist eine "Dauerbaustelle", bei einer "Eigentumswohnung" kann auch mal eine Sonderumlage für eine grössere Massnahme erforderlich sein....

Was möchtest Du wissen?