Wie oft kann man die Steuerklasse wechseln?

2 Antworten

Grundsätzlich nur einmal, aber es gibt ausnahmen:

Beschäftigungsbeginn nach Arbeitslosigkeit, Änderung weil dauernde Trennung beginnt, Wenn einer der Ehegatten keinen lohn mehr bezieht, oder wenn einer verstirbt.

Hallo,

die Ausführungen der Anworten sind grundsätzlich richtig. Es gibt aber eine wichtige Ausnahme! Soweit die Lohnsteuerklasse bereits vor Jahresbeginn gewechselt wird, gilt dies nicht für die "Zählung", so dass noch eine weitere Veränderung möglich ist. Bisher war dies in der Praxis so, dass man mitd er neuen LSt-Karte des Folgejahres auf die Gemeinde ging und vor dem 01.01. schon einen Wechsel vorgenommen hat. Nachdem ab 2011 ausschließlich das Finanzamt für Steuerklassenwechsel zuständig ist und es keine neuen LSt-Klassen für 2011 mehr gibt, war es unklar, wie es sich jetzt verhält. Auf meine Anfrage hin hat das BMF jetzt aber klargestellt, dass dieser zusätzliche Wechsel vor dem 01.01.2011 möglich ist. Wer also die Steuerklassen für Elterngeld, Arbeitslosigkeit oder absehbare längere Krankheitsunterbrechungen für 2011 optimieren will kann dies noch bis zum 31.12.2010 beim FA beantragen. Falls der Finanzbeamte vor Ort diese Regelung nicht kennt kann man sich auf das Aktenzeichen Az. IV C 5 - S 2363/0 - 04 berufen. Den Volltext der BMF-Stellungnahme habe ich auf unserer Homepage kostenfrei zur Verfügung gestellt (http://www.henneberger-partner.de/index.php?hp=52).

Viel Erfolg!

Steuerklassenwahl, Beamtin & Angestellter?

Hallo zusammen,

meine Frage bezieht sich auf die Steuerklassenwahl, zur unsere Situation:

Alles Bruttowerte.

Ehefrau Beamtin 12 Gehälter monatlich 3.771€ also jährlich 45.252€

Ehemann Angestellter 13 Gehälter m. 5.000€ also j. 65.000€

Steuerklasse 4/4

Die Frage zum wechseln Stellt sich uns aus zwei Gründen:

  1. Ehemann könnte evtl. den Job verlieren (wenn der große Rotstift kommt), da wäre die Steuerklasse 3 für Ihn besser.
  2. Jedoch ist die Steuerklasse für die Ehefrau besser, da wir evtl. für das Ende nächsten Jahren unser erstes Kind planen, soweit man es planen kann ;-)

Oder sollten wir generell auch 3/5 Mann/Frau wechseln und erst mit dem Wissen der Geburt wieder auf 4/4 wechseln?

Ich hoffe Ihr könnt uns helfen und uns einen Tipp geben wie es finanziell für uns am Besten ist.

Vielen lieben Dank!!

Liebe Grüße

Heike

...zur Frage

Steuerklassenwechsel - wie geht das jetzt?

Was muss man tun, wenn man die Steuerklasse wechseln will. Früher musste man sich die Lohnsteuerkarte von seinem Arbeitgeber geben lassen und soweit ich weiß über die Gemeinde eintragen lassen. Wie geht das jetzt mit den elektronischen Karten?

...zur Frage

KAP gemeinsame Kapitaleinkünfte aufteilen - dennoch voll ausgenutzter Sparerfreibetrag?

Mein Ehemann verdient in Steuerklasse 3 mehr als ich in 5. Wenn er jetzt auch noch mehr Kapitaleinnahmen hat (die die gemeinsamen Freistellungsaufträge überschreiten), erhöht sich dann sein Gesamtsteuersatz noch mehr oder wird das SOWIESO bei gemeinsamer Veranlagung (beides Arbeitnehmer) alles gemeinsam aufgeteilt,-- also auch die Sparerfreibeträge, wenn die Ehefrau ihren nicht ausnutzt - kommt er dem Partner zugute???

...zur Frage

Kann das Jobcenter verlangen, daß man die Steuerklasse wechselt?

Kann es sein, daß das Jobcenter dazu auffordert, daß man die Steuerklasse wechseln muß?

...zur Frage

Wie lange muss man warten bis man die Steuerklasse wechseln kann?

Wenn man als Ehepartner die Steuerklasse wechseln möchte, mit welchen Wartezeiten muss man dann dabei rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?