Wie muss ich versteuern? Über Gewerbe?

2 Antworten

Die Gewerbeanmeldung muss nur ergänzt werden, neben Promotion nun noch Tanzunterricht (ich würde aber raten, wenn man schon etwas ändert auch noch Tanzveranstaltungen, Vorführungen, usw. aufzunehmen). + die Aufwendungen, also die Raummiete, die Gebühren für die Ausbildung, Prüfungsgebühren, Bürosachen, Computer usw.

Was ist das für eine Trainerausbildung mit welchen Trainingsgeräten?

Also im Zweifel gehört ales in die einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung. Geräte müssen ggf. abgeschrieben werden über die Laufzeit.

Verdienen kannst Du unbegrenzt, nur nach Überschreitung eines Gewinns von 8.004 euro ist der Grundfreibetrag überschritten udn dann fängt (langsam) die Steuer an.

Ok.. aber wie melde ich es dann an, wenn nicht über Gewerbe? Ich mache das ja wirklich nur (vorerst) 1 mal die Woche für 90 min.. und dann sieht man ja erst, ob es läuft oder nicht. Was muss ich dann beim Finanzamt beantragen?

Ja, der Gewinn würde auf mein normales Bruttogehalt addiert werden.. deshalb weiß ich auch nicht recht, welches der Weg wäre, wo ich das ganze dann nachher nicht für +10 EUR mache.. jetzt vereinfacht gesagt.

Stelle ich dann den Teilnehmern Rechnungen aus mit Steuer oder ohne? Bei meinen Promotionjobs habe ich die Rechnungen ohne Steuer geschrieben.. einfach meinen Stundenlohn summiert. Wäre das hier auch so?

Wie schreibe ich das ab? Also wo gebe ich das an?

DANKE!!!

Eine Steuernummer für mehrere Projekte

Ich bin gewerblicher Einzelunternehmer in Form einer Werbeagentur. Jetzt möchte ich eine Produktlösung visuell und inhaltlich eigenständig bewerben und auch mit eigenem Briefpapier abrechnen. Es wird praktisch beworben als ein Produkt „von Werbeagentur X“ - es gibt keine weitere Betriebsstätte - die Arbeit ist theoretisch die gleiche nur anders verpackt. Kann ich das ganze einfach steuerlich über mein vorhandenes Gewerbe ziehen oder muss ich da etwas erweitern oder gar ein neues Gewerbe für anmelden?

Darüber hinaus habe ich die Möglichkeit als „Freelancer“ für andere Werbeagenturen zu arbeiten. Jetzt möchte ich nicht als „Werbeagentur X“ auftreten, sondern die Kommunikation visuell und inhaltlich von meiner Werbeagentur trennen. Das ganze hätte dann ein eigenes Logo mit Briefpapier zur Folge.

Es geht mir nicht darum es „geheim zu halten“ oder künstlich zu Scheingewerben aufzublähen. Ich habe kein Problem damit das im Impressum aufzuschlüsseln. Ich möchte einfach nur 3 Kanäle benutzen, um meine jeweilige Zielgruppe optimal ansprechen und abwickeln zu können. Ich würde dann mit fortlaufenden Rechnungsnummern (Projektübergreifend) arbeiten, also keine separaten Nummernkreise.

Geht das? Vielen Dank im Voraus.

MfG

...zur Frage

Selbständig+400 Eurojob. Muß ich mich trotzdem zusätzlich krankenversichern?

Hallo zusammen,

arbeite z.Zt. bei einem AG sozialversicherungspflichtig.

Nun möchte ich mich im selben Bereich selbständig machen, ein Gewerbe anmelden, mir zusätzlich noch 2-3 andere AG für die Selbständigkeit suchen (bzw. habe sie schon) und bei meinem jetzigen AG auf 400 Euro Basis arbeiten, jetziger AG wäre damit einverstanden.

  1. Reicht die Pflichtsozialversicherungsabgabe bei Minijobs vom AG (demnächst dann) von insgesamt 28% nun aus oder muß ich mich selber dann noch zusätzlich privat oder freiwillig bei meiner Krankenkasse weiterversichern.

  2. Wenn die Versicherung aus dem Minijob ausreicht, bin ich trotzdem verpflichtet, meine Krankenversicherung von meiner Selbständigkeit zu unterrichten?

(Über die Thematik Scheinselbständigkeit, Katalogberufe freie Mitarbeiter, freiwillige Rentenversicherung für Altersrente, mehr Std.-Lohn bei Selbständigkeit usw. habe ich mich schon informiert...)

Trotz Googeln bin icgh nicht wirklich schlauer geworden.

Danke im voraus

Cu Klippi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?