Wie muss ich Geschwister auszahlen, wenn ich das Haus meines Vaters übernehme?

2 Antworten

Sommerhaus:

200 000 (aktueller Marktwert der Immobilie) ./. 60.000 (Restschuld)  = 140.000 : 2 (erbberechtigte Abkömmlinge) = 70.000.

Geschwisterbonus 10 % = 7.000. Anteil Schwester 63.000,-- €.

Die Notar- und Grundbuchkosten der Eigentumsumschreibung auf dich gehen zu deinen Lasten.

Das Haus mag zwar einen Verkehrswert von 200.000 haben aber Dein Vater wird Dir das Haus wohl kaum ohne Eintragung eines Wohnrechtes überlassen.

Außerdem müßten dann Deine Geschwister einen Erbverzicht für die Zukunft erklären.

Mein Vater wohnt nicht in dem Haus, deshalb wünscht er keine Eintragung eines Wohnrechtes. 

0

Geschwister auszahlen und geerbtes Haus später verkaufen - fällt Spekulationssteuer an?

Nach dem Tod unseres Vaters vor 9 Jahren haben wir, meine Schwester und ich das Haus (seit über 50 Jahren im Besitz meines Vaters) geerbt. Meine Schwester wurde von mir ausbezahlt, das Haus, dass bis heute vermietet ist, soll nun verkauft werden. Muß ich die Jahre abwarten, damit hier keine Spekulationssteuer anfällt oder kann ich es jetzt verkaufen?

...zur Frage

Einkommensteuererklärung: Kann Auszahlung eines Erbteils abgesetzt werden?

Hall zusammen, ich habe gemeinsam mit meiner Schwester unser Elternhaus geerbt. Da meine Schwester kein Interesse an diesem Haus hat, habe wir uns darauf geeinigt, dass ich sie ausbezahle. Das haben wir dann auch notariell folgendermaßen festgelegt: Ich bezahle ihr 6 jahre lang einen bestimmten Betrag und damit sind ihre Ansprüche auf das Haus abgegolten. Nun meine Frage: Kann ich diese Zahlungen steuerlich geltend machen und wenn ja, wie? Vielen dank im voraus. MfG Willi

...zur Frage

Mein Vater hat mir sein Haus überschrieben und lebt mit Nießbrauchrecht im Haus, kann ich einer Schwester beim Tod des Vaters das Haus überschreiben?

...zur Frage

Hausübertragung von Schwester - Fragen

Guten Tag,

ich habe einige Fragen zu einer Grundstücksübertragung.

Ich habezusammen mit meiner Schwester im Jahr 1994 das Haus meiner Eltern überschrieben bekommen. Nun möchte meine Schwester ihren Anteil am Haus verkaufen. Ich habe mich bereit erklärt ihren Anteil zu übernehmen, muss dafür aber einen Kredit aufnehmen. Was, wenn meine Eltern irgendwann versterben. Da ich damit rechne, dass meine Schwester bis dahin das ganze Geld ausgegeben hat, müsste ich ja in diesem Fall die Bestattungskosten übernehmen. => Wie kann ich mich für diesen Fall absichern?

Eine andere Sache ist in diesem Zusammenhang die Grunderwerbssteuer. Ich weiß ja, dass diese 3,5% des Kaufpreises beträgt. Macht es also Sinn, eventuell den Kaufpreis durch den Vorabzug der Bestattungskosten zu drücken um so Grunderwerbssteuer zu sparen? => Wie sollte so eine Vereinbarung aussehen? Sollte ich die Vereinbarung, dass ich die Bestattungskosten übernehme mit in den Kaufvertrag hineinnehmen? Oder sollte ich dies in einer zusätzlichen Vereinbarung mit meiner Schwester festhalten? => Könnte es irgendwie im Nachhinein Probleme geben, wenn eventuell der Kaufpreis zu niedrig war?

Was sollte man sonst noch beachten?? Über Hilfe wäre ich sehr dankbar!!!

...zur Frage

Schwester von geerbten Haus auszahlen - welcher Betrag ist fair?

Hallo,

die beiden Schwestern A und B haben von deren Großtante gemeinsam zu je 50 % ein Haus geerbt.

Das Haus ist recht alt (BJ 1960 und ziemlich renovierungsbedürftig. Es hat beispielsweise keine Zentralheizung, feuchter Keller, schimmlige Wände usw). Allerdings ein relativ großes Grundstück mit 800 qm.

Ein Verkauf kommt für beide Schwestern nicht in Frage, das Haus soll in Familienbesitz bleiben. Auch eine Vermietung ist nicht gewollt.

Da der Erbfall eher plötzlich eingetreten ist und die Schwestern noch relativ jung sind (Anfang 20) haben beide keine finanziellen Rücklagen.

Durch die entfernte Verwandtschaft liegt alleine die Erbschaftssteuer bei 60.000 €.

Schwester B hat kein Interesse das Haus zu behalten und/oder selbst dort einzuziehen und könnte es sich auch nicht leisten (weder die laufenden Unterhaltskosten, noch könnte sie die finanziellen Mittel aufbringen um ihre Schwester auszuzahlen).

Deshalb hat Schwester A die nötigsten Renovierungsarbeiten durchführen lassen und ist in das Haus eingezogen. (Schwester A ist finanziell auch ein wenig besser aufgestellt, da sie einen besser bezahlten Job hat.)

Der Plan war von Anfang an, dass Schwester A also Schwester B ausbezahlt da es für beide die ideale Lösung ist.

Schwester A bezahlt für Schwester B deren Anteil der Erbschaftssteuer (also 30.000 €) plus einen Betrag X.

Wie hoch sollte dieser Betrag X nun ausfallen? Zahlt man sich unter Geschwistern in solch einem Fall tatsächlich 50 % des Marktwertes aus? Das Haus ist durch das Alter nicht mehr viel wert und muss innerhalb der nächsten Jahre sehr umfangreich saniert werden, damit es nicht "auseinanderfällt".

Durch den Zustand des Hauses möchte Schwester A keine "Unmengen" an ihre Schwester bezahlen, Schwester B möchte aber natürlich auch nicht zu wenig bekommen.

Gibt es hier User mit ähnlichen Situationen? Welcher Betrag wäre hier angemessen? Im Bekanntenkreis haben wir uns durchgefragt und dort war keiner dabei, der seinem Geschwister 50 % vom tatsächlichen Marktwert gezahlt hat (oder andersherum bekommen hat). Aber was wäre dann ein fairer Betrag unter Geschwistern, denen der Erhalt und Familienbesitz des Hauses sehr am Herzen liegt?

Bei wem könnte man sich da erkundigen? Beim Notar oder Anwalt vielleicht?

...zur Frage

Schenkung von Schwester

zwei Schwestern erben lt. Testament zu gleichen Teilen das Elternhaus mit der Vorgabe, dass eine das Haus bekommt und dafür die Schwester auszahlen muss. Nun möchte diejenige, die das Geld bekommen soll Ihrer Schwester Ihren Anteil schenken (Wert 60.000) Natürlich möglichst steuergünstig. Also würde Sie Ihrer Schwester 20,000 € schenken und auch 20,000 € dem Mann ihrer Schwester (türk. Staatsbürger). Für die restl. 20.000 müssten dann wohl Schenkungssteuer bezahlt werden. Weiss jemand, ob dies so möglich wäre? Müsste das Geld wirklich fließen oder könnte es papiermäßig verrechnet werden. ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?