Wie muss ich den erworbenen Gebrauchtwagens anmelden um Preis (3000,-) und Nutzung im Rahmen der EÜR meines Kleinuntehmens (Nebenbeschäf) als Verlust anzugeben?

3 Antworten

Hier hat auch schon mal jemand gefragt, ob man ein Auto ins Betriebsvermögen nehmen kann, weil man ja damit zum Papiereinkauf für das homeoffice fährt.

Warum man für den Betrieb eines Cafes ein Betriebsfahrzeug braucht, erschliesst sich mir auf den ersten Blick auch nicht. Das wird dem Finanzamt vermutlich ähnlich gehen und insofern wird wohl ein Fahrtenbuch sinnvoll sein. Zu beachten sind dabei gewisse Regeln, die Du selbst googeln kannst.

Als "Verlust" ist das Auto natürlich nicht zu verbuchen, sondern über die AfA abzuschreiben. Und ja, es wäre ins Betriebsvermögen zu übernehmen, wenn es über 50% betrieblich genutzt wird.

Bei den Verhältnissen, it die Anschaffung betrieblich veranlasst und Du kannst die Fahrzeugkosten inkl. Abschreibung betrieblich abziehen.

Aber wie soll Dein Cafe Gewinn machen?

Ein Cafe hat normal einen Aufchlag von 300 %. Bei 17500,- Umsatz somit 4.375,- Euro Wareneinkauf.

Miete, Abschreibung auf die Ausstattung, dann noch Dein Auto mit Steuer, Versicherung und Abschreibung, sowie Benzin und Reparaturen.

Betriebst Du das Café als reines Hobby?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank für die qualifizierte Antwort. Meine Frage war allerdings, ob es eine Rolle spielt, wie ich das Auto anmelden muss um die Kosten dann auch betrieblich abziehen zu können?

0
@azhour

und das habe ich gleich zu Anfang beantwortet:

Bei den Verhältnissen, ist die Anschaffung betrieblich veranlasst und Du kannst die Fahrzeugkosten inkl. Abschreibung betrieblich abziehen.
0

Vielen Dank für die qualifizierte Antwort. Meine Frage war allerdings, ob es eine Rolle spielt, wie ich das Auto anmelden muss um die Kosten dann auch betrieblich abziehen zu können?

Was möchtest Du wissen?