Wie muß die Buchführung fürs Finanzamt bei einem kleinen Selbständigen aussehen?

2 Antworten

Alle Belegesammel, sowie die Kontoauszüge und dann eine Einnahmen- Ausgabenüberschussrechnung.

Es empfiehlt sich aber trotzdem eine laufende verbuchung der Belege (Einahmen udn Ausgaben) weil man ja die Umsatzsteuervoranmeldungen machen muss und so einen besseren Überblick hat.

Es genügt eine Einnahme - Überschußrechnung. Bilanz erst ab 60.000 EUR Umsatz oder als Kapitalgesellschaft.

Von PKV zurück in die GKV - von Selbständigen zur Hausfrau

Hallo,

folgende Situation:

Wir sind eine kleine Familie mit einer kleinen Tochter. Alle sind in der PKV versichert. Ich, weil Angestellter mit entsprechendem Einkommen, meine Frau weil selbständig und die Kleine dann natürlich ebenso.

Im April 2011 wird Kind #2 auf die Welt kommen. Meine Frau wird zum Jahreswechsel ihre Selbständigkeit aufgeben und sich (zumindest erstmal) 100% um die Kinder kümmern.

Fragen:

1) Das 'neue' Kind wird ja wieder bei mir versichert werden, weil mein Einkommen höher ist. Richtig?

2) Wie soll meine Frau vorgehen? Ihre hohe Prämie ist natürlich schon belastend für die Familienkasse.

2a) Kann Sie in die GKV wechseln bzw. muss sie das tun?

2b) Kann man da nachhelfen? z.B. wenn sie im Januar 2011 für einen Monat zu 500 EUR angestellt wird?

2c)Wie hoch ist dann ihr Beitrag, wenn kein Einkommen vorliegt?

Ich hoffe, ich kann dazu ein paar klare Antworten kriegen.

Thomas

...zur Frage

Von Freiberufler zur Angestellte - wie werde ich vom Finanzamt behandelt?

Hi,

Ich habe da ne Frage, die mir irgendwie niemand richtig beantworten kann. Deswegen schreibe ich in diesem Forum und ich hoffe, dass ihr mir da vielleicht weiterhelfen kann, bevor ich vollkommen verzweifele.

Neben meinem Studium habe ich als Freiberufler noch gearbeitet und mein Gewinn aus meiner selbstständige Tätigkeit war nie mehr als 6.000 euro im Jahr war (immer unter dem Freibetrag). Nun ist es jetzt so, dass ich mein Studium erfolgreich beendet habe und einen Jobangebot zum 1.August bekomme habe - Festangestellte! das wurde heißen, dass mein gesamtes Jahreseinkommen plötzlich über 8.000 betragen wird, da der Arbeitgeber mir ca. 3.000 brutto zahlen wird, WENN ich den Job annehmen wurde. Jetzt zu meiner Frage:

Mir ist schon klar, dass das Finanzamt mein Jahreseinkommen aus der selbstständige und nichtselbständige Tätigkeit berechnet und ich wahrscheinlich aufgrund meiner selbständige Tätigkeit, die ich bis dato ausgeübt habe, das erste mal Steuern nachzahlen muss. Wie behandelt das Finanzamt mich für das Jahr 2015? Werde ich dann für meine selbständige Tätigkeit (was ja in diesem Fall eine nebenberufliche Selbständigkeit dargestellt) geschätzt und müsste ich aufgrund dessen eine Steuer - Vorauszahlung plötzlich an das Finazamnt leisten?

Es wäre echt super, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet…. LG

...zur Frage

Einkommenssteuer Anstellung und Selbständigkeit -> werden die zusammen gerechnet?

Hallo, ich würde gern folgendes wissen:
wenn ich 2013 angestellt und selbständig war, muss ich die Steuererklärungen nicht zusammen abgeben, oder? Würde jetzt die Angestellten Steuererklärung machen und eine Steuerrückzahlung bekommen (weil ich nur 6 Monate angestellt war, also Steuern überzahlt) und die Selbständigen Steuererklärung kann ich auch später machen, richtig soweit?

Zweite Frage ist folgende: ich bin zwar selbständig (Kleinunternehmer) gemeldet, aber 2013 keine Umsätze gemacht. Kann ich meine Aufwände(Reisen, häusliches Arbeitszimmer)
a) als selbständiger geltend machen und von der angestellten Lohnsteuer 2013 zurückbekommen?
b) dieses Jahr 2014 bin ich auf normale Regelung (mit Umsatzsteuer) umgestiegen und habe bereits Umsätze und werde voraussichtlich meine Einkünfte als selbständiger machen. Kann ich die oben genannten Aufwände (Reisen, häusliches Arbeitszimmer) von 2013 von der Einkommenssteuer in 2014 zurückbekommen, wenn ich die in der Steuererklärung für 2013 angebe?

...zur Frage

Selbständigkeit: alle Belege dem Finanzamt für die Einkommensteuererklärung beifügen?

Muß man als kleiner Selbständiger (Einnahmen ca. 14.000 Euro im Jahr) dem Finanzamt bei der Einkommensteuererklärung alle Belege mitliefern? Oder reicht es wenn man nur die Ausgaben / Einnahmen aufschreibt und die Belege Daheim zur evtl. Einsicht durchs Finanzamt bei einer evtl. Prüfung bereithält?

...zur Frage

KK Beiträge 2016 in EkSt Erklärung 2017 relevant?

Hallo,

ich erstelle grade für meine Mutter (bezieht Altersrente, ü. 65J, freiwillig in der gesetzlichen KK) die EkSt -Erklärung 2017.

Auf der jährlichen KK Bescheinung über die gemeldeten Daten ans FA für das Jahr 2017 stehen geleistete Beiträge zu bestimmten Zeiträumen für 2017 und 2016 drauf (hab diese Daten mal in eine Excel Tabelle geschrieben, siehe Tabelle unten, Werte hab ich gerundet).

Sind die geleisteten Beiträge für den Zeitraum 01.12.16 - 31.12.16 in der EkSt Erklärung 2017 auch relevant oder lediglich nur die Beiträge für den Zeitraum in 2017?

...zur Frage

5000 € Steuer nachzahlen bei Selbständigkeit?

Ein Bekannter ist Selbständig und hat mir erzählt er müsse ganze 5000 € Steuern nachzahlen ans Finanzamt. Wie viel muss er denn damit verdient haben ca. mit seiner Selbstständigkeit? Mir kommt das so enorm viel vor!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?