Wie müsste man vorgehen, wenn man möglichst rasch an die BU Rente möchte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten suchst du dir einen ordentlichen Versicherer raus. Das ist schon einmal die beste Massnahme, um Probleme im BU-Leistungsfall zu vermeiden.

Sollte es dann dennoch Probleme geben, so hilft dir am ehesten ein erfahrener oder/ und spezialisierter Versicherungsmakler oder Rechtsanwalt. Wie gesagt: Das wichtigste ist der erste Teil meiner Antwort. Leider ist jedoch im BU-Bereich etwa 80% Rechtsprechung.

Rechtsbeistand, hallo? Ja, wenn Du möchtest, dass die Versicherung sofort auf stur schaltet, kannst Du auch ohne vorher Kontakt aufgenommen zu haben, gleich mit dem Rechtsanwalt auflaufen.

Nur weil es in den Medien Berichte gibt, wo sich ein Versicherer die BU-Rente verweigert, bedeutet dass nicht, das sie immer erst einmal mauern. Ich will gar nicht bestreiten, dass es Fälle gibt, wo die Rente zu unrecht verweigert wird, aber die Regel ist das nicht.

Zunächt einmal kann der Makler nicht viel machen, insbesondere entscheidet er nicht über die BU-Rente, er kann Dein Anliegen auch nur an die Versicherung weiterleiten. Wenn Du meinst, die BU-Rente in Anspruch nehmen zu müssen, rufst Du bei der Versicherung an und lässt Dir erklären, wie das Procedere ist. Eine Weile zum Prüfen werden sie brauchen, was sie von Dir genau benötigen, bekommst Du dann gesagt, das ist bei jedem Unternehmen etwas anders.

Und wenn Du dann nach einigen Wochen den Ablehnungsbescheid in der Hand halten solltest, ist immer noch Zeit für den Rechtsanwalt.

Knappschaft zahlt Berufsunfähigkeitsrente, doch Rentenversicherung zahlt keine Rente, ist das ok?

Ein Freund von mir bekommt von der Knappschaft die Berufsunfähigkeitsrente, doch die "normale" Rentenversicherung lehnte die Rente ab. Er versteht nicht, wieso er diese BU-Rente für Bergmänner bekommt und die andere nicht. Er hat mal im Bergbau gearbeitet. Kann ihm jemand raten, was er tun soll, es ist echt verrückt. Und die eine Rente die er kriegt, sind nur ein paar Kröten.

...zur Frage

Vor 1961 gebohren! Was genau kommt da nun in Frage bei der EU-Rente?

Hatte ein längeres Gespräch mit einer Freundin. Die ist Krankenpflegerin und nun psychisch mitgenommen und körperlich nicht mehr in der Lage die Arbeit zu vollrichten. NUn hat sie von der Rentenversicherung die Empfehlung bekommen die EU-Rente zu beantragen, da sie eine REHA erfolglos abbrechen musste. Sie ist 1958 geboren. Soweit ich mitbekommen habe gehört sie doch nun zu den glücklichen die noch eine gesetzliche BU haben, oder? Ist die BU-Rente genauso hoch wie die EU-Rente? Hier treten doch anderen Bedingungen ein als bei der EU-Rente nach 1961 geborenen. Reicht es also, wenn sie nicht mehr ihren Beruf ausüben kann, um BU-REnte zu bekommen?

...zur Frage

BU mit 510 Euro BU-Rente?!?

Hallo!

Ein Kumpel bat mich neulich mal, über seine Verträge zu schauen. Er arbeitet im Einzelhandel und hat eine BU der Nürnberger, die ihm bei ca. 50 Euro Beitrag eine Leistung von etwa 510 Euro garantiert.

Das hat mich stutzig gemacht. Angenommen, er würde BU – kriegt er von Vater Staat und Mutter Wohlfahrt mit ALG II + Miete nicht mehr als diese Leistung...?!

Und ist die Versicherung damit nicht total überflüssig?

Freue mich auf Eure Meinung. Danke.

...zur Frage

Frage zur BU und EU Rente?

Hallo, ich bin 54 Jahre alt. Ich habe mal eine Frage zur BU und EU Rente. Ich beziehe aufgrund einer Berufskrankheit seit 1983 eine BU Rente, von einer Berufsgenossenschaft (Keine Private). Aufgrund einer anderen Krankheit beziehe ich seit 1996 Die EU Rente, von der LVA, bin also seit dem erwerbsunfähig. Das heißt, beide Renten werden gleichzeitig gezahlt, jedoch einander angeglichen. Im Vergangen November musste ich auf Veranlassung der Berufsgenossenschaft zum Gesundheitscheck um herauszufinden, ob die Voraussetzungen zu Zahlung der BU Rente noch gegeben sind. Diese Untersuchung hatte nun zur Folge, das mir 10% von der BU Rente gestrichen wurden. Weiß jemand, ob jetzt die EU Rente die von der LVA gezahlt wird in soweit angeglichen wird, dass ich irgendwie plus minus Null herauskomme, da ich ja sonst einen Einkommensverlust hätte?

Eine Antwort wäre sehr wichtig für mich danke.
Gruß Martin.

...zur Frage

Dienstunfähigkeitsklausel als Lehrer (Beamter) Pflicht?

Hallo,

erstmal zu den Infos: Ich bin Grundschullehrer (derzeit noch Angestellter) und werde vermutlich nächstes Jahr verbeamtet. Nun war ich bei der Verbraucherzentrale, um mir Infos über die Berufsunfähigkeitsversicherung zu holen. Habe jetzt zwei ausgewählt: Eine mit und eine ohne Dienstunfähigkeitsklausel. Da die mit DU deutlich teurer ist und ich den Mehrwert nun so verstanden habe, dass ich wenn ich Dienstunfähig geschrieben werde keine weiteren Tests machen muss, habe ich mich für die ohne die DU Klausel entschieden. Nun sagen die mir jedoch, dass für Beamte eine DU Pflicht ist.

Ist das richtig oder würde die normale BU Versicherung ohne DU Klausel auch greifen, wenn ich zwar Dienstunfähig geschrieben werde, jedoch auch die 50% Grenze überschreite? Oder ist die BU nur für Angestellte?

Hoffe ihr versteht meine Frage und jemand kann mir bei meinem Problem helfen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?