Wie macht man einen Heimfallanspruch geltend? Erbbauberechtigter ist seit 2 Jahren im Zahlungsverzug

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Erklärung des Heimfalls ist eine einseitge empfangsbedürftige Willenserklärung. Was dann geschieht, ergibt sich aus dem Bestellungsvertrag, hilfsweise aus dem Gesetz (§ 32 ErbRG):

www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/erbbauv/gesamt.pdf

Es ist eine angemessene Vergütung für die Baulichkeiten zu gwähren.

Wer sich im Verfahrensablauf nicht auskennt, der sollte sich besser anwaltlich vertreten lassen. Sich irgendwo im Schnellgang einige Details aneignen, funktioniert nämlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?