Wie mache ich eine Geldschenkung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du mußt nicht zur Bank gehen, sondern kannst diesen Betrag auch im Online-Banking überweisen, wenn Dein Überweisungslimit nicht hinderlich ist und der Enkel ein eigenes Konto hat. Die Schenkung wird durch Geldüberweisung vollzogen und damit rechtskräftig. Überlege bitte, ob der Schenkungsbetrag eine Meldung gemäß § 30 Erbschafts- und Schenkungsteuergesetz erfordert (vom Schenker und Beschenkten!).

Sollten in den nächsten 10 Jahren weitere (Geld)Geschenke an diesen Enkel erfolgen, entsteht ab einer Summe von € 20.000 eine Schenkungsteuerpflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Mikkey 09.11.2016, 21:43

Ich schenke Dir noch eine Null ;-) -

es sind 200 000 €

5
wfwbinder 10.11.2016, 03:25

Alles drin. Stimmt.

0

Was möchtest Du wissen?