Wie liest man eine Bilanz? Worauf muss man achten? Gibt es ein Leitfaden dafür zum nachlesen?

2 Antworten

Mit dieser Frage beschäftigen sich ausgebildete Kaufleute und Betriebswirte. Es gibt ganze Bücherregale mit Fachliteratuir darüber. Wie soll man dir das hier in diesem Rahmen erklären können.

Nunja. Man studiert Betriebswirtschaft, beteiligt sich an einigen Unternehmen, liest sich die Jahresabschlüsse durch und geht dann einige Jahre in die Wirtschaftsprüfung und kümmert sich beruflich um die Ordnungsmäßigkeit von Bilanzen. Dann kann man schon halbwegs eine Bilanz lesen.

Achten muss man aber bei jedem Unternehmen auf etwas anderes. Mal ist das Eigenkapital (im Verhältnis zu einzelnen Positionen) im Fremdkapital "komisch". Das nächste mal wäre das Unternehmen überschuldet, wenn da nicht ein Posten "immaterielle Vermögensgegenstände" oder eine einzelne Beteiligung sehr hoch aktiviert wäre. Das nächste mal steigen die Forderungen bei fallenden Umsätzen an oder sind höher als der Umsatz und ein ander mal riecht alles faul.

Man kann Bilanzkennzahlen googeln und auf die Art ein Unternehmen analysieren. Ob man damit als Laie auch nur die einfachsten Unstimmigkeiten erkennt, die teilweise erst sichtbar werden, wenn man in die Tiefe geht (was bei einem ordentlichen Abschluss und mit Internet kein Problem ist), halte ich aber für fraglich.

Was möchtest Du wissen?