Wie lange wird es noch Bargeld geben?

3 Antworten

Bargeld kann udn wird nciht verschwinden, aber weiter an Bedeutung verlieren.

Die Tendenz zum bargeldlosen Zahlungsverkehr wird weitergehen. Allerdings glaube ich nicht, dass es ein Leben ohne Bargeld geben wird.

Eine Entwicklung ist zu erkennen, aber ich denke nicht, dass man ganz auf Bargeld verzichten kann, denn eine erste Voraussetzung wäre die technische Ausstattung mit Kartenlesegeräten, z.B. auch am Obststand und eine weitere Voraussetzung wäre, dass jeder Bürger ein Konto hat.

Hilfe bei Amazon Visa Karte?

Hallo undzwar habe ich mir überlegt eine Amazon Visa Karte anzulegen, leider kenne ich mich 0 mit einer Kreditkarte aus also wollte ich bevor ich es antrage hier mich etwas informieren, hier steht z.B. das ich im 1 Jahr garnix Zahle für die Karte und ein 60€ Start guthaben kriege, gibt es iwelche schlimme Nachteile die ich wissen sollte bevor ich es antrage? Und Außerdem bin ich gerade im Letzten Abschnitt und hier steht sowas leider verstehe ich nicht was damit gemeint wird:

10%-100%

oder

100-300€ Fester betrag

Der ausgewählte Prozentsatz meines monatlichen Rechnungsbetrages bzw. der von mir gewählte feste Betrag wird monatlich von meinem Girokonto eingezogen. Mit der Auswahl 10% zahle ich immer 10% (mind. 50 Euro) des Rechnungsbetrages meiner Kreditkartenabrechnung.

Weitere Informationen zur Teilzahlungsmöglichkeit erhalten Sie in den Europäischen Standardinformationen für Verbraucherkredite..

...zur Frage

Geld Kreislauf / Geldschöpfung

Ich hätte mal eine allgemeine Geldfrage. Geld ensteht ja zum Großteil via Kredit. Also wenn Geld geschöpft wird entsteht ja auf der anderen Seite ein Kredit. Soweit so gut. Das Geld zirkuliert im System und wird irgendwann wieder zurückbezahlt, damit der Kredit getilgt und alles ist wieder ausgeglichen.

Was passiert jetzt aber wenn in diese Szenario ein Geldbetrag als Bargeld abgehoben wird und dieses Bargeld (z.B. durch einen Brand, etc..) verschwindet? Dieser fehlt dann im Topf bzw. im zirkulierenden System und irgend ein Kredit kann dann nicht mehr beglichen werden. Sprich die Schulden bleiben, das zirkulierende Geld könnte aber im laufe der Zeit weniger werden. Gibt es für so einen Fall eingentlich "Korrekturmöglichkeiten" um das Gleichgewicht wieder herzustellen? Es müsste ja dann der Kredit ebenfalls verschwinden (das wird wohl nicht passieren, oder doch?)

Mir ist klar, dass es sich hier um einen sehr winzigen Effekt handelt, es geht mir mehr um die logische Betrachtung.

Liebe Grüsse :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?