Wie lange wird es dauern bis Deutschland seine Schulden beglichen hat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir reden doch nicht von Milliarden sondern von Billionen. Die Verpflichtungen der BRD (inclusive Pensionslasten) belaufen sich auf mehr als 6 Billionen, wer da noch von irgendeiner Art von Rückzahlung träumt kann nur Politiker sein. Es gibt keinen seriösen Gedanken zur Tilgung von Schulden - ausser INFLATION. Das funktioniert immer wieder...Statt dessen: Management by accident. Bald wird das gesamte Steueraufkommen für Schuldzinden verbraucht. Die Steuereinnahmen brechen gerade radikal zusammen - die Zahlen bleiben noch "unter der Decke".

Der Plan war ja ursprüglich die Nettoneuverschuldung bis 2012 auf null zubekommen. Also das sich die Schulden nciht erhöhen. dann hätte man langsam mit dem bbau beginnen können. Nach den Lasten aus der Finanzkrise, kann man diesen Zeitpunkt nun vermutlich um ca. 1 Dekade verschieben. Bei hoer Ausgabendiszipln kann das erreicht werden.

Danach werden die Karten neu gemischt.

Da aber Politiker dazu neigen sich Ihre Wahl mit wahlgeschenken an das Kleintel zu erkaufen, sehe ich da schwarz.

Auf der anderen Seite muss man aber auch sehen, wenn sich durch Investitionen das Vermögen erhöht ist es ja auch OK. In Unternehmen läuft das nciht anders.

Was nötig wäre, das wäre eine Abkehr von der kameralistischen Buchhaltung zu einer (zumindest ergänzenden) Bilanz, um zu sehen, wie sich das Vermögen entwickelt udn das Ermitteln der Pensionsverpflichtungen um die Übersicht zu behalten.

Die meisten Schulden hat der Staat bei seinen Bürgern, die auch die Zinsen dafür bekommen.

das werden wir wohl nicht mehr erleben. den jede sekunde kommen zigtausend euro hinzu. wohlgemerkt JEDE SEKUNDE!

Es wird auf ewig eine Illusion bleiben, dass unser jetziges Wirtschaftssystem ohne Crash mit allen seinen Folgen auskommen wird.

Was wir brauchen ist eine andere Wirtschaftsordnung, die zwei entscheidenden Systemfehler müssen behoben werden, dann können nahezu weltweit 97 % der Menschen davon profitieren. Es ist auch nicht wirklich jemand Schuld zuzuweisen, da wir weltweit in diesem derzeitigen System kollektiv verhaftet sind.

Es ist auch völlig egal, welche Farbe das Jackett der Bundesregierung hat. Keine Fraktion, wird ernsthaft an unserer Situation etwas ändern können, solange die Systemfehler nicht angegangen werden. Und der letzte Ausweg nach der Inflation ist erfahrungsgemäß immer Krieg gewesen (oder es wird einer angezettelt, um den Crash hinauszuschieben), der lediglich immer dazu diehnt Sachwerte zu zerstören und somit eine neue Nachfrage zu generieren. Der Profit wird in der jetzigen Wirtschaftsordnung immer der Hochfinanz zukommen.

Die Regierungen sind eh nur noch Marionetten der Wirtschaft.

Und ich sage immer wieder: JEDES VOLK HAT SEINE REGIERUNG VERDIENT !

Wenn jeder einzelne für sich anfangen würde Verantwortung zu übernehmen, kann er damit anfangen sich zu informieren. Und wer sucht wird auch finden. Wer sich von seinen anerzogenen und antrainierten Denkmustern lösen kann, und wer wirklich eine Veränderung will, kann auch etwas verändern.

Und wenn wir uns endlich wieder solidarisieren würden, haben wir auch Möglichkeiten, dieses Wirtschaftssytem zum Teufel zu jagen. Doch das können wir nur zusammen.

Bisher haben wir ja schon unsere Erfahrungen in der Vergangenheit. Doch wo wurde aus Fehlern gelernt? Wo man hinhört wird geschimpft, doch aus Macht der Gewohnheit wird an dem System festgehalten. W A R U M ???

Wenn es echte Alternativen gibt ???

Was möchtest Du wissen?