Wie lange werden eigentlich Daten über Steuerhinterziehung offiziell aufgehoben?

2 Antworten

Da muss man zwischen dem Bundeszentralregister und den Steuerakten unterscheiden.

'Im Zentralregister bleibt es ewig und wird nur nach gewissen Fristen nicht mehr in Auskünfte eingetragen.

In den steuerakten bleibt es im Prinzip auch ewig, nämlich solange die Akten noch in irgendeinem Finanzamtskeller schmoren.

Nach einem Steuersrafverfahren unterliegt man sowieso erstmal für 10 Jahre der anschlußprüfung. Danach interessiert es dann keinen mehr.

Da die Steuerhinterhinterziehung eine Straftat ist, wird sie zwangsläufig wie jede andere Straftat im Bundeszentralregistergesetz eingetragen. Also kommt sie nicht ins Führungszeugnis bei Geldstrafen von nicht mehr als neunzig Tagessätzen. Dann gibt es auch bestimmte Fristen für die Aufnahme, drei Jahre bei Geldstrafe usw.

Rechnung als Privatperson

Guten Abend,

Stehe vor folgendem Problem. Ich arbeite als Minijobber (450 Euro Basis) und bezahle keine Lohnsteuer oder so. Ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht wie das mit den Steuern genau abläuft. Habe bisher ganz normal mein Gehalt überwiesen bekommen und musste mich um nichts weiter kümmern.

Nun übernehme ich aber für einen Arbeitskollegen einige Aufgaben und da hat er mich darum gebeten ihm doch eine Rechnung auszustellen damit er die Abgaben an mich festhalten kann um nicht zu viel Steuern zahlen zu müssen!? Jetzt weiß ich erstens nicht wie man eine Rechnung ausstellt, was da alles reingehört und ob es irgendwelche Formvorschriften gibt und zweitens was muss ich machen wenn ich meine 450 Euro normal verdiene und zb. noch dazu 150 Euro über meinen Arbeitskollegen? Das sind ja mehr als 450 Euro insgesamt da fallen dann doch sicher irgendwelche Steuersachen an mit dem Finanzamt etc?

Bitte kann mir das mal jemand etwas verständlich erklären, habe die sorge da irgendwas "illegales" zu machen (Steuerhinterziehung?) und es nichtmal zu wissen...

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?