Wie lange sollte man Girokonten nach einem Wechsel noch parallel führen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sollte man tun. 3 Monate auf jeden Fall, bis man sicher ist, dass dort nichts mehr passiert.

Bestes Beispiel vor ca. einer Woche war hier die Frage von Jemandem dessen Mutter das Konto gleich aufgelöst hat und nun ihre Rente nicht bekommt, weil die zwischen Rentenanstalt und altem Konto kreist.

Ja, das sollte man auf jeden Fall machen, da es gut möglich ist, dass man irgendwo vergisst die neue Kontonummer anzugeben und man dann unnötig Stress oder Rücklstschfriftgebühren hat. Ich würde sagen ein halbes Jahr ist sinnvoll. Wenn das alte Konto kostenlos ist ruhig auch länger.

Wie lang genau ist " eine Zeit lang" ? Ich hatte im Frühjahr mein Girokonto gewechselt und das alte Konto noch 4 Wochen laufen lassen. Wäre aber nicht nötig gewesen da ich vorher alle Kontenbewegungen rechtzeitig umgestellt hatte.

Ja, es ist auf jeden Fall sinnvoll die Konten noch etwa 3 Monate lang parallel zu führen um in dieser Zeit Fehl- und Doppelbuchungen zu vermeiden.

Ich bin zurzeit in der Situation und hab einen Monat lang parallel zwei Konten. ;)

Ja natürlich. Kommt ganz darauf an wie ordentlich Du bist. Hast Du jeden Informiert, dann kannst Du das alte Konto sofort schließen. Sonst 3 bis 6 Monate.

stimmt das?

Aber ja . Ich habe meines seinerzeit noch 4 Monate parallel geführt - dann war ich sicher, dass alles "umgemeldet" war .

Würde ich immer wieder so machen.

ja, das stimmt. Ich würde 3 Monate als Zeitraum sehen, wenn das Konto günstig ist, auch länger.

Ein Bekannter sagte mir, ..... stimmt das?

Ich kenne deinen Bekannten nicht, habe aber auch keine Anhaltspunkte, davon auszugehen, dass es nicht stimmt, dass der Bekannte dir das gesagt hat.

Je nach Verwendung des Kontos denke ich, dass ein bis zwei Monate ausreichend sind.

die Sparda schreibt hierzu zB. https://www.sparda-b.de/fragen-und-antworten.php/faq/showdetail/id/121323

1 - 6 Monate !! Gruß Z... .

Was möchtest Du wissen?