Wie lange rückwirkend möglich? Gewerbeanmeldung!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich möchte vielleicht nächstes Jahr ein Gewerbe anmelden. Würde aber gern erst einmal eine "Probezeit" durchlaufen, also erstmal gucken, wie es läuft.

Gibt es nicht. Die Gewerbeanmeldung ist spätestens einen Monat nach Aufnahme der Tätigkeit durchzuführen, sonst drohen Bußgelder.

Und wenn nicht, wie hoch wäre die Strafe schlimmstenfalls?

Meines Wissens 1.000,- €. Den Sinn dahinter versteh ich aber nicht. Mit der Gewerbeanmeldung kannst du auch getätigte Auslagen als Betriebsausgaben geltend machen. Wer kein Gewerbe hat, hat auch keine Betriebsausgaben.

vulkanismus 30.05.2014, 16:43

Woher hast du das mit dem Tausender?

Was gibt es nicht zu verstehen?

0
Kevin1905 30.05.2014, 22:38
@vulkanismus
Woher hast du das mit dem Tausender?

Wenn ich mich daran erinnern könnte würde ich es hinschreiben darum ja auch den Vermerk "meines Wissens". Ich erhebe dabei keinen Anspruch auf Korrektheit.

0

Es gibt eventuell Kulanzregelung von 14 Tage, aber grundsätzlich gilt:

Die Anzeige Ihrer Gewerbeanmeldung ist sofort zum Beginn der Gewerbetätigkeit fällig. Wenn Sie Ihr Gewerbe verspätet anzeigen, müssen Sie mit einer Geldbuße rechnen.

so steht es zumindest hier und regelt die Bedingungen für Baden Württemberg:http://www.service-bw.de/zfinder-bw-web/processes.do?vbmid=0&vbid=7764

Ach ja, eine Gewinnerzielungsabsicht wird übrigens unterstellt...

Auch wenn Du Dein Vorhaben jetzt nicht mit angibst, wird die Sache nicht seriös.

ich denke, die meisten, die sowas vorhaben, ein Gewerbe anmelden, durchlaufen eine "Probezeit". Dennoch melden sie es an.

Was hindert dich daran, ein Gewerbe anzumelden und wenn es nicht läuft, wieder abzumelden?

Mit der Gewerbeanmeldung gehst du doch keine Verpflichtungen ein, keiner fordert damit von dir gleich zig Euro Umsatz zu machen.

Es gibt Gewerbeanmeldungen, wo überhaupt kein Umsatz aufläuft. Dann meldet man es eben wieder ab.

Dein Vorhaben bzgl. rückwirkender Anmeldung gibt keinen Sinn.

Zu erwähnen ist vielleicht auch, dass ich so wenig verdienen würde, dass ich wohl keine Steuern zahlen bräuchte, von daher keine wirkliche Steuerhinterziehung?

Das mag sein, hat aber mit einer Gewerbeanmeldung nichts zu tun.

Was hast du denn gegen die Gewerbeanmeldung? Wegen der 30 Euro?

drolli1991 30.05.2014, 12:03

Ne. Is nur weil ich dann Post vom Finanzamt bekommen würde und ich wohne noch bei meinen Eltern.

0
EnnoBecker 30.05.2014, 12:49
@drolli1991

Dann schaff doch da Ordnung, worauf willst du in deinem Alter denn noch warten?

Meine Tochter hat es mir mit 17 gesagt.

1
Primus 30.05.2014, 13:19
@EnnoBecker

Das Outing wird wohl nicht das Problem sein, sondern eher das, was er vorhat zu tun.

0
EnnoBecker 30.05.2014, 13:23
@Primus

Mag sein.

Ich hätte in dem Fall wohl eher ein Problem damit, wenn mir meine Kinder immerzu erzeählen sollten, was für Unsinn sie gerade wieder anstellen. Ist doch deren Sache.

1
Primus 30.05.2014, 13:39
@EnnoBecker

Stimmt, aber die Vorstellung , eine meiner Töchter könnte als Prostituierte arbeiten, jagt mir einen kalten Schauer über den Rücken.

0
Primus 30.05.2014, 13:48
@EnnoBecker

Machen könnte ich nichts, aber ich hätte keine ruhige Minute mehr vor Sorge.

0

Was möchtest Du wissen?