Wie lange rückwirkend kann man die Berufsunfähigkeitsrente fordern (BVV) Beantenversicherungsver. ?

1 Antwort

Ich grabe diesen älteren Beitrag noch mal aus.

Bei der BVV bin ich seit 1990 versichert, erst über meinen Arbeitgeber, seit ca anderthalb Jahren zahle ich selbst einen kleinen Betrag ein.

Im Frühjahr 2013 bin ich erkrankt und bis heute krankgeschrieben, ich werde nicht mehr arbeiten können. Im Sommer hatte ich ebenfalls bei der BVV nachgefragt wegen der BU-Rente (Tarif A) und ich habe die gleiche Auskunft erhalten, dass die EM-Rente da eine Rolle spielt. Inzwischen hab ich erfahren, dass dem nicht so ist und am Freitag schriftlich die Zusenden der Unterlagen angefordert - warum das telefonisch nicht ging, kann ich nicht nachvollziehen.

Mich würde interessieren, lieber suedlaender, wie es bei dir weitergegangen ist. Wurde rückwirkend gezahlt? Hätte ich im Sommer eine andere Auskunft erhalten, wäre das schon längst allles beantragt. Können die auf den Rentenbescheid der DRV als Voraussetzung bestehen (ich sehe da eigentlich keinen Zusammenhang)?

Gruß Nannie

Hallo Nanni, ich habe die EU Rente bei der Rentenversicherung beantragt. Zudem die Rente bei der BVV. Die BVV sagte die muss das prüfen. Mittlerweile habe ich die Zusage von der DRV erhalten und erhalte nun die Erwerbsminderungsrente. Den Bescheid von der Rentenversicherung habe ich der BVV zugesand. Damit hatte sich die Prüfung eredigt, denn wer EU Rente erhält gilt für die BVV als BU. Nichts destotrotz, hätte die BVV geprüft ob eine BU vorliegt. Das könnte ach sein, auch wenn die DRV abgelehnt hätte. Also nicht aufgeben und prüfen lassen. Viele Grüße suedlaender.

0
@suedlaender

Hallo suedlaender,

ihr Beitrag ist vom 22.01.2014 ... mich würde als ebenfalls Betroffene interessieren, wann Sie Ihren Antrag beim BVV eingereicht haben, und wann die BVV Ihren Rentenanspruch anerkannt hat (Monat/Jahr). Gerne auch als PN ;-)

Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?