Wie lange muss man Unterhalt für die Ehefrau zahlen? Vom Alter der Kinder abhängig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Gesetzgeber hat mit seiner Reform den so genannten Betreuungsunterhalt tüchtig gestutzt.

Bis dato durften geschiedene Ehegatten ohne den Unterhalt zu gefährden zu Hause bleiben, bis das Kind acht Jahre alt war. Und erst, wenn der Sprössling 15 wurde, konnten sie zu einer Vollzeitstelle verdonnert werden.

Jetzt haben Ex- Ehepartner nur noch bis zum dritten Geburtstag eine generelle Schonzeit. Dennoch muss danach nicht Schluss sein mit dem Betreuungsunterhalt.

Wer nachweisen kann, dass es keine ausreichenden Betreuungsmöglichkeiten gibt, oder aber die Berufstätigkeit dem Kindswohl schadet, darf dem Ex gegenüber auf eine längere berufliche Auszeit pochen.

Mit Teilzeitarbeit macht Sie vermutlich schon das, was erwartet werden kann. BGH Urteil vom 18.03.2009 - XII ZR 74/08 zumindest wernn das Kind 3 JKahre alt ist und Betreuungsmöglichkeiten verfügbar sind.

Vollzeitarbeit ist erst später zu verlagen, wenn das/die Kuind(er) so weit sind, dass sie nach der Schule allein bleiben können, oder Ganztagssschule verfügbar ist.

Mikkey 05.11.2013, 21:15

War denn nun Primus' Reform oder Dein BGH-Urteil später?

1
Primus 05.11.2013, 21:29
@Mikkey

Hallo Mikkey: Betreuungsunterhalt 2013

Grundsätzlich wird Betreuungsunterhalt nach der gesetzlichen Neuregelung als Basisunterhalt nur für drei Jahre geschuldet........und so weiter ;-)

3

Was möchtest Du wissen?