Wie lange muß man Umsatzsteuer abführen wenn einmalig die Freibetragsschwelle überschritten worden ist.?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wer die Grenze von 22.000 € nach § 19 UStG überschreitet, ist im Folgejahr Regelbesteuerer.

wenn im Folgejahr der Umsatz wieder unter 22.000 € beträgt, greift für das übernächste Jahr wieder 19 UStG

Genau. Und wenn man dann trotzdem Umsatzsteuer ausweist, dann ist man an den Verzicht auf Anwendung der Kleinunternehmerregelung fünf Jahre lang gebunden.

1
@Steinemann

Nö. Man hat nicht unbedingt verzichtet.

Man kann die USt auch unberechtigt ausgewiesen haben. Das macht die Sache zwar nicht besser, aber es wäre der Weg raus aus der Regelbesteuerung.

2

Was möchtest Du wissen?