Wie lange muss man genau in seiner Eigentumswohnung gewohnt haben, damit man sie Steuerfrei verkaufen kann?

1 Antwort

Außerdem: Wie ist es, wenn ich schon vor Kauf in der Wohnung wohne. gilt diese Regel auch?

Nein. Selbst bewohnt ist die Wohnung nur, wenn sie dem Bewohner auch gehört.

Aber:

Nehmen wir an dieses Jahr im Dezember 2022 würde ich eine Wohnung kaufen, ab welchem Zeitpunkt, angenommen ich wohne direkt und auschließlich nur ich in der Wohnung, wann könnte ich die Wohnung wieder Steuerfrei verkaufen?

Theoretisch ab dem nächsten Tag, denn Du hättest sie zwischen dem Erwerb und dem Verkauf ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Theoretisch ab dem nächsten Tag, denn Du hättest sie zwischen dem Erwerb und dem Verkauf ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt.

Gilt das auch wenn bei Verkauf Gewinn erzielt wird? Z.b 1 Monat nach Ewerb für 50.000€ teurer verkauft wird?

0

Danke viemals zunächst! Ich hätte noch eine Frage zu einem Szenario:

Wenn ich die Wohnung jetzt kaufe im Januar und vermiete und dann im Dezember einziehe, würde dann dies hier funktionieren stimmen:

  • Wenn Sie selbst ab dem 31. Dezember 2021 eine Immobilie bewohnen, können Sie diese ab dem 1. Januar 2023 verkaufen. Theoretisch reicht es also, wenn Sie für ein Jahr und zwei Tage (einen in jedem Randjahr) in dem zu verkaufenden Objekt gewohnt haben, um bei Veräußerung die Spekulationssteuer dank Eigennutzung der Immobilie zu vermeiden. 

Und ihre Aussage war auch: Nein. Selbst bewohnt ist die Wohnung nur, wenn sie dem Bewohner auch gehört.

Gilt das beim Zeitpunkt des Kaufs also bei dem Unterschreiben des Kaufvertrags, bei Zeitpunkt der Zahlung oder erst bei Eintragung in das Grundbuch, wobei letzteres manchmal ja aufgrund des Amts mehrere Monate dauert.

Danke!

0
@Milk1234
Wenn ich die Wohnung jetzt kaufe im Januar und vermiete und dann im Dezember einziehe, würde dann dies hier funktionieren stimmen:
Wenn Sie selbst ab dem 31. Dezember 2021 eine Immobilie bewohnen, können Sie diese ab dem 1. Januar 2023 verkaufen. Theoretisch reicht es also, wenn Sie  für ein Jahr und zwei Tage (einen in jedem Randjahr) in dem zu verkaufenden Objekt gewohnt haben, um bei Veräußerung die Spekulationssteuer dank Eigennutzung der Immobilie zu vermeiden. 

JA, das würde so klappen, hat aber das Risiko, dass der Mieter auf Zeit eben nicht pünktlich auszieht.

Und ihre Aussage war auch: Nein. Selbst bewohnt ist die Wohnung nur, wenn sie dem Bewohner auch gehört.

Das ist richtig, aber natürlich zählt beim Kauf einer Wohnung, die man vorher gemietet hatte, eben bereits ab ersten Tag die Selbstnutzung, man könnte also steuerfrei sofort wieder verkaufen.

0

Was möchtest Du wissen?