Wie lange muss ich gearbeitet haben um Elterngeld zu bekommen?

1 Antwort

Darf das Jobcenter mein Elterngeld einziehen?

Ich habe vor der Geburt unseres zweiten Kindes gearbeitet und dann vor 5 Wochen Elterngeld beantragt. Für diesen Monat (September) habe ich lediglich 14 Euro vom Job center bekommen. Heute rief ich bei der Elterngeldstelle an und fragte, ob der Bescheid unterwegs ist, weil es schon so lange dauert. Die Dame teilte mir mit, dass das Jobcenter einen Erstattungsantrag gestellt hat und somit das Geld erstmal an das Jobcenter geht. Da ich aber für September nur 14 Euro zum Leben für unsere 4 köpfige Familie bekommen habe, frage ich mich, was das Jobcenter von meinem Elterngeld abziehen möchte. Am Freitag habe ich einen Termin bei der Leistungsabteilung. Meine Frage ist, ob das jetzt so üblich ist und was ich erwarten muss. Ist das überhaupt rechtens? Mir graut es ehrlich gesagt vor dem Termin, da unsere Bearbeiterin nicht wirklich freundlich ist... Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Bezahlt der Arbeitgeber was während der Dreijährigen Elternzeit? Wer bezahlt die Sozialbeiträge?

Ich und meine Freundin bekommen bald ein baby! Ich hätte gerne gewußt, welche Einkünfte man während der Dreijährigen Ellternzeit hat! Zahlt der Arbeitgeber auch etwas oder gibt es als finaziellen Ausgleich für die Lohneinbußen nur das Elterngeld vom Statt? Wenn wir ein unverheiratetes paar sind und er circa 1400 Euro nette verdient, sie vor der dreijährigen Babypause circa 400 Euro plus Sozialleistungen verdient hat, wieviel Geld bekommt sie als Elterngeld? Und kann man noch Sozialleistungen zusätzlich zum Elterngeld beantragen bei einem solchen Lohn?` Wer zahlt denn die Sozialversicherungen während der Elternzeit?

...zur Frage

Kann Elterngeld separat für den Vater nachträglich beantragt werden?

Wir (meine Frau und ich) sind seit 15.03.14 stolze Eltern. Wir haben Elterngeld für Meine Frau für 12 Monate erfolgreich beantragt und wir haben das geld schon bekommen. Ich habe von 15. Dezember (letztes Jahr) bis 14. Januar Erholungsurlaub und von 15. Januar bis 14. Februar dieses Jahr Elternzeit genommen. Ich habe aber, Eltergeld zu beantragen vergessen. Seit dann habe ich vollzeitig gearbeitet.

Nun meine Frage: Ist es möglich noch als Vater nachträglich für Elterngeld zu beantragen? Oder ist dieses geld schon verloren?

Gruß

International

...zur Frage

Elterngeld trotz Teilzeitarbeit?

Kann ich auch Elterngeld bekommen und dabei trotzdem noch Teilzeit arbeiten gehen? Ich brauche das geld sehr dringend.

...zur Frage

Elterngeld - Hochzeit - Wechsel der Steuerklasse

Guten Tag!

Wir sind in der folgenden Situation:

Paar aus Beamten und Krankenschwester - unverheiratet. 1. Kind ist mittlerweile 15 Monate alt. 2. Kind kommt im Dezember. Meine Partnerin hat direkt nach Berkanntgabe der Schwangerschaft ein Beschäftigungsverbot bekommen. Vorher hat sie noch einen Teilzeitvertrag unterschrieben, aufgrunddessen sich jetzt ihr zukünftiges Elterngeld, zusammen mit den vorher erhaltenen Gehalt berechnet. Soweit, so gut.

Mich würde jetzt interessieren, was bei einer Hochzeit vor der Geburt des zweiten Kindes, inkl Wechsel von ihr in Steuerklasse 5 und bei mir in Klasse 3 geschehen würde.

Vielen Dank!

...zur Frage

Elterngeld bei Teilzeitstelle 2. Kind

Wir bekommen im Sept. unser 2. Kind. Ich habe direkt nach der Geburt des 1. Kindes Teilzeit d.h. unter 30 Stunden gearbeitet.

Vor der Geburt meines ersten Kindes arbeitete ich natürlich Vollzeit. Somit war der Bezug des Elterngeldes bei meinem ersten Kind klar. Dies hatte sich wie folgt zusammengesetzt Nettogehalt von der Teilzeitstelle ( 900 Euro Netto) Damaliges Nettogehalt (Vollzeitstelle von 1.800 Euro) Differenzbetrag: 1800 Netto (Vollzeit gearbeitet) – 900 (derzeit Teilzeit) Entspricht 900 Euro – davon 67 % = 603 Euro Somit erhielt ich 900 vom Arbeitgeber für meine Teilzeitstelle + 603 Euro Elterngeld (Differenzausgleich) macht insg. 1503 Euro. Wenn ich nicht gearbeitet hätte, dann hätte ich von 1.800 Euro netto 1.206 Euro bekommen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie erwähnt bekomme ich im Sept. unser 2. Kind – danach würde ich gerne weiterhin in Teilzeit unter 30 Stunden arbeiten. Mein Verdienst wäre dann weiterhin 900 Euro netto.

Wieviel Elterngeld erhalte ich nun??? Wenn ich weiterhin in Teilzeit arbeiten würde? Wie berechnet sich dieser? Ich habe nun 2 Jahre Teilzeit gearbeitet unser erstes Kind ist 2 Jahre alt. Gibt es auch Geschwisterbonus? Dieses System habe ich ebenfalls nicht verstanden.

Und wie viel würde ich erhalten wenn ich gar nicht arbeiten gehen würde?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?