Wie lange muss ich auf Heizkosten warten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weiß auch nicht in welchem Gesetz ich da mal nachschauen kann.

http://dejure.org/gesetze/BGB/556.html

Wie ist das rechtlich geregelt?

"Die Abrechnung ist dem Mieter spätestens bis zum Ablauf des zwölften Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums mitzuteilen." bestimmt § 556 Abs. 3 Satz 2 BGB.

Bei Abrechnung nach Kalenderjahren wäre die Abrechnung 2012 also erst zum Jahresende, dem 31.12.2013 geschuldet.

"Nach Ablauf dieser Frist ist die Geltendmachung einer Nachforderung durch den Vermieter ausgeschlossen, es sei denn, der Vermieter hat die verspätete Geltendmachung nicht zu vertreten. Der Vermieter ist zu Teilabrechnungen nicht verpflichtet."

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hoffe, es erfolgte bei Auszug eine Zwischenablesung bei deiner Ex-Wohnung.

Wann bekommst du die Abrechnung? Der Vermieter hat 12 Monate Zeit, diese zu erstellen. Und die 12-Monatsfrist beginnt nach dem üblichen Abrechnungszeitraum für das Objekt, in dem du wohntest, zu ticken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Leut! Auf welchen Zeitraum werden die Heizkosten denn in Deiner ehemaligen Wohnung abgerechnet? Wenn das zum Beispiel der 1.Oktober bis 30.September ist, dann kann das sogar noch bis ins neue Jahr dauern bis die Abrechnung vorliegt. Von der Natur der Sache her ist es bei Mehrfamilienhäusern mit Zentralheizung völlig unmöglich, für eine einzelne Wohnung separat über Heizkosten abzurechnen. Es muß immer für alle Parteien abgerechnet werden und zwar per Ende des Wirtschaftsjahres. Auch pflegt sich der Abrechnungsdienstleister meist noch einige Monate nach erfolgter Ablesung Zeit zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MrFranky 06.10.2013, 11:23

Die Abrechnungsperiode ist vom 1.1. bis 31.12. eines Jahres. Hätten die dann nicht Anfang diesen Jahres ablesen müssen und schon längst überwiesen haben?

Ich vermute ja die lassen sich Zeit wegen Zinsen oder irgendeinem Vorteil für sich. Habe immer um die 400€ zurück bekommen und im letzten Jahr die Wohnung 3 Monate gar nicht genutzt, also auch nur das Minimum geheizt.

Gibt es da nicht irgendein Gesetz wo man nachlesen kann?

0
MrFranky 06.10.2013, 11:40
@Privatier59

Im BGB also. Steht wohlbehütet im Regal und ich such im Netz... wenn das mein Dozent wüsste...

Danke

0
imager761 06.10.2013, 18:26
@MrFranky

Ich vermute ja die lassen sich Zeit wegen Zinsen oder irgendeinem Vorteil für sich.

Welchen Vorteil hätte es, dir ein zinsloses Darlehen für bereits beanspruchbare Nachzahlung zu gewähren?

Nur darf er eben alle für 2012 angefallenen Betriebskosten berechnen und die entsprechenden Rechnungen einer Heizkostenabrechnung, Öltankreinigung oder Wartungskosten abwarten.

0

Ergänzend zu Privatiers Antwort:

Guthaben des Mieters gehen durch die zwölfmonatige Ausschlussfrist nicht verloren. Erwartest Du also realistischerweise ein Guthaben, kannst Du den Vermieter grundsätzlich auch danach noch schriftlich zur Abrechnung auffordern und ggf. verklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?