Wie lange muss ich als Arbeitgeber den Lohn weiter bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Definitiv nur bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses. Dann ist die Krankenkasse dran. Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gilt nur während eines bestehenden Arbeitsverhältnisses.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum Tag an dem die Kündigung wirksam wird.

Dass Minijobber keinen Krankengeld-Anspruch haben und diesen meist auch privat nicht absichern, ist nicht dein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twagner 15.03.2013, 17:29

Hallo Kevin1905, vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

0

kommt darauf an wenn im vertrag steht das du kranken was bezahlst dann für die 4 wochen weiter allerdings du bezahlst ihr nichts wenn sie krank ist dann nur den betrag denn sie sich in den 2 tagen erwirtschaftet hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Primus 15.03.2013, 21:24

Hä??

2
Gaenseliesel 16.03.2013, 19:01

Hast recht Primus, ich habe auch keine Lust diesen Text zu lesen ! Steht hier eine Frage oder eine Antwort ? Kann man einen Text nicht neben Groß-und Kleinschreibung, noch mit Komma, Fragezeichen, Ausrufezeichen und Punkten lesbar machen ? Sorry, liest sich echt Sche.......ße ! K.

1

noch mal - wenn sie gekündigt hat du die Kündigung vorliegen hast dann bezahlst du bis zum ende der Kündigungsfrist. Das sie ihren neuen Job nicht antretten kann ist nicht dein Problem. Abmeldung gemäß ihrer Kündigung - Geld bis dahin zahlen und Ende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
twagner 15.03.2013, 17:31

aber gilt das auch bei eingegangener Kündigung?

0
Primus 15.03.2013, 17:49
@twagner

Nein, prinzipiell steht einem geringfügig Beschäftigten zwar auch 6 Wochen Lohnfortzahlung zu, die aber bei bestehender Kündigung mit dem letzten Tag derselben endet.

0

Was möchtest Du wissen?