Wie lange könnten bei Pfändung die Gläubiger verschenktes Geld zurück fordern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schenkungen sind erst nach 10 Jahren rechtskräftig gültig, d.h. Gläubiger können die Schenkung anfechten und der Schuldner muss "sein Geschenk" zurückfordern.

Wie billy schreibt: 10 Jahre stimmen.

Auch wenn man eine Schenkung erhalten hat ist noch eine gewisse Vorsicht geboten. Unter bestimmten Umständen kann man die Schenkung zurückverlangen. Die Fälle sind insbesondere

* § 528 BGB: Rückforderung wegen Verarmung des Schenkers
* § 530 Widerruf der Schenkung wegen Undanks

a) Rückforderung wegen Verarmung

Ebenso wie bei Verarmung das Schenkungsversprechen nicht erfüllt werden muss kann die Schenkung nach Vollzug rückabgewickelt werden, wenn der Schenker verarmt. Die Regelung des § 528 BGB stellt darauf ab, dass der Schenkende seinen angemessenen Unterhalt nicht mehr zahlen kann oder Unterhaltszahlungen nicht mehr erbringen kann, zu denen er gesetzlich verpflichtet ist. Die Rückforderung kann dadurch abgewendet werden, dass der Beschenkte für den Unterhalt aufkommt.

Das habe ich auf:

http://www.rechtsanwalt-news.de/familienrecht/geschenkt-ist-geschenkt-wiederholen-ist-gestohlen-rueckforderung-bei-schenkung/

gefunden.

Schönen Abend

Pfändung auf dem Konto. Wann geht die Drittschuldnererklärung raus?

Ein Freund hat leider eine Pfändung auf dem Konto. Der Gläubiger wartet nun auf die Drittschuldnererklärung, vorher möchte er keinen Deal eingehen wie etwa Ratenzahlung. Wie lange dürfen sich Kreditinstitute Zeit lassen?

...zur Frage

P-Konto Pfändung besteht weiter trotz Insolvenzeröffnung!

Hallo zusammen ich habe eine Frage ich zu einem aktuellen Problem bei mir ! ich bin durch meine Schulden in die Privatinsolvenz gegangen und hatte eine Kontopfändung und eine Gehaltspfändung wodurch ich jetzt dann in die insolvenz gegangen bin. Jetzt ist die insolvenz eröffnet und der Gläubiger gibt die Kontopfändung nicht auf. War beim Amtsgericht welche die Kontopfändung beantragt hat und beim Insolvenzgericht beide sagen sie sind nicht zuständig und könnten nichts machen. Der Gläubiger ( Anwalt ) sagt er nimmt die Pfändung nicht zurück was kann ich machen und wer muss mir ( kann mir ) helfen ? Gläubiger ist in der Insolvenz mit Untergebracht was kann ich tun ?

über eine Antwort würde ich mich freuen danke im Vorraus Sascha M.

...zur Frage

Muss Schuldner vor Pfändung angehört werden?

Ein älterer Bekannter hat Angst, dass ein Gläubiger seine Pesion pfändet. Ich beruhigte ihn und meinte, das muss vorher angekündigt oder er muss vorher angehört werden. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher über die Aussage. Ist sie zutreffend?

...zur Frage

Lohnpfändung ohne Wissen?

Ich habe eben auf meinen Abrechnungen gesehen dass dort eine Pfändung drauf ist. Ka wie lange dass schon läuft. Ich bin von meinem AG nicht informiert worden. Mit dem gläubiger hatte ich mal eine Ratenzahlung vereinbart.

Habe aber ein p-Konto und darauf waren die nicht. Ich habe den gläubiger angeschrieben und um eine erneute Zahlung gebeten. Gehen die jetzt runter? Da ich bonus verdiene und auch noch andere Raten habe wäre es sehr ungünstig wenn das über mein Lohn läuft.

Wird wenn aber diese Pfändung bestehen bleibt über meinen Freibetrag von 1270 gepfändet?

...zur Frage

Pfändung aufheben - wie lange wird es dauern?

Vor einigen Wochen sind sowohl eine Konto- als auch Lohnpfändung eingegangen.

Nachdem sich die Bank ja nicht auf die vom Gläubiger angebotene Ruhendstellung einlassen musste, habe ich mit dem Gläubiger eine einmalige Teilzahlung (rund 35%) ausgehandelt, woraufhin er die Kontopfändung tatsächlich nicht ruhend stellt, sondern aufhebt, womit ja schon einiges gewonnen ist.

Frage 1: wie llange dauert so etwas erfahrungsgemäß? Zahlung sollte heute dort eingehen.

Frage 2: Die lohnpfändung wird nur ruhend gestellt. Zweimal wurde gepfändet (etwa 17% der Schulden). Wird das nun automatisch dem kommenden Rest zugebucht?

Will den Gläubiger-Anwalt nicht noch weiter mit Fragen nerven, daher hoffe ich auf eure Infos.

...zur Frage

Wie lange dauert es, bis Ruhendstellung der Pfändung aktiv ist?

Hallo,

ich konnte mich vor 6 Tagen mit meinem Gläubiger auf eine erneute Ruhendstellung der Pfändung einigen. Mein Gläubiger sagte mir, dass sie der Postbank bescheidsagen, aber mein Konto war gestern immer noch nicht ruhend gestellt. Woran könnte das liegen? Wenn der Gläubiger die Ruhendstellungerklärung letzten Dienstag zur Postbank geschickt hat, müsste dann nicht die Ruhendstellung bereits aktiv sein?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?