Wie lange kann man ein Rezept einlösen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es diese Monatsfrist - genau einen Monat später ist schon zu spät, exakt sind es 30 Tage. Wenn du selbst alles bezahlen möchtest, also die private Verrechnung wählst, dann sind 3 Monate die Grenze.

Wikipedia beschreibt das sehrt genau:

In Deutschland ist ein Rezept allgemein drei Monate gültig, ein Betäubungsmittelrezept allerdings nur acht Tage. Zu unterscheiden ist zusätzlich zwischen der Gültigkeitsdauer (im Sinne der Verschreibungsverordnung) und der Erstattungsfähigkeit durch den Kostenträger. So kann ein Kassenrezept (trotz dreimonatiger Gültigkeit) lediglich innerhalb eines Monats ab Ausstellung zu Lasten der Krankenkasse eingelöst werden. Danach ist es zwar als Rezept noch gültig, jedoch lehnt die Krankenkasse die Bezahlung dann ab; der Patient muss daher den vollen Arzneimittelpreis selbst bezahlen; das Kassenrezept verwandelt sich also gleichsam in ein Privatrezept. Die Dauer der Abrechnungsfähigkeit ist bei den einzelnen Kostenträgern unterschiedlich (1 Monat bei normalen Kassenrezepten, jedoch nur vier Wochen bei Primärkassen-Hilfsmittelverordnungen; Ersatzkassen, Berufsgenossenschaften usw. teilweise längere Fristen). Der Patient sollte daher sein Rezept innerhalb vier Wochen nach Ausstellung einlösen, auch wenn er die Arznei erst später benötigt.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Rezept_(Medizin)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn auf dem rezept nicht ausdrücklich etwas anderes vermerkt ist, dann muss es spätestens 14 Tage nach Ausstellung durch den Arzt eingelöst werden, sonst verliert es seine Gültigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage wurde mir mal bei der Apotheke mit "14 Tage" beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?