Wie lange kann man den Beitrag zur Lebensversicherung aussetzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du kannst einen beitragsfreistellungsauftrag beantragen.

Wenn Sie die Beiträge für Ihre Lebens- oder Rentenversicherung nicht mehr aufbringen können, ist die Alternative zu einer Aufkündigung des jeweiligen Vertrages die sog. Beitragsfreistellung. Dies ist immer dann möglich, wenn die entsprechende Versicherung bereits über einige Jahre läuft und einen Rückkaufswert aufweist, welcher zur Bildung einer beitragsfreien Mindestversicherungssumme ausreicht. Hierbei wird der vorhandene Rückkaufswert unter Berücksichtigung des aktuellen Eintrittsalters und Restlaufzeit als Einmalbeitrag für die Ermittlung einer neuen Versicherungssumme verwendet. Eine beitragspflichtige Wiederinkraftsetzung des Vertrages kann innerhalb von 2 Jahren nach Vereinbarung der Beitragsfreistellung mit einer erneuten Gesundheitsprüfung vorgenommen werden.

unter dieser adresse bekommst du eine vordruck dazu:http://www.kostenlose-vordrucke.de/html/beitragsfreistellung-lebensver.html

Was möchtest Du wissen?