Wie lange kann man das zu Unrecht einbehaltene Kindergeld zurück verlangen?

2 Antworten

Und warum sollte ihr das Kindergeld nicht als Einkommen angerechnet werden dürfen? Bei meinen Klienten wird das auch immer angerechnet, mit einer Ausnahme.

In dem Fall hat der Vater Anspruch auf einen geringen Teil des KG, da er vom Szialamt zu einem Kostenbeitrag herangezogen wird für die Einrichtung. Das Sozialamt berechnet in diesem Fall die restlichen 150,-€ nicht als Einkommen.

Deine Frage kann ich leider nicht beantworten.

Das Kindergeld darf bei der Grundsicherung nur angerechnet werden, wenn das KG an das Kind zweckgebunden überwiesen wurde.

und das war nicht der Fall.

Der Vater des Kindes wurde zu keinem Kostenbeitrag für das Sozialamt benannt

0

Wurde denn das Kindergeld auf sie abgeleitet, oder lediglich fiktiv abgezogen?

Das Kindergeld wurde als Einkommen des Kindes in der Berechnung immer abgezogen...

0

Was möchtest Du wissen?