Wie lange ist ein Vollstreckungsbescheid gültig?

1 Antwort

Gemäß § 197 BGB verjähren Vollstreckungstitel nach 30 Jahren. Nun beginnt die Verjährung jedoch neu, wenn der Schuldner eine Teilzahlung leistet oder aber eine gerichtliche Vollstreckungshandlung (Vollstreckungsauftrag, Kontopfändung, etc.) ... Die Verjährung tritt in diesem Fall erst nach insgesamt 40 Jahren ein.

Was möchtest Du wissen?