Wie lange im Voraus kann man ein Forward-Darlehen abschließen?

2 Antworten

Den Zeitraum bis Oktober 2013 kannst Du einigermaßen problemlos mit Forwarddarlehn bis insg. 15 Jahre abdecken. Auf Anfrage gibt es auch noch längere Vorlauf- und Zinsbindungszeiten.

Eine aktuelle Untersuchung von Finanztest 4/2010, S. 34, hat sogar 10 Forwarddarlehn (mit 10jähriger Zinsbindungsfrist) mit vorzeitigem Kündigungsrecht aufgelistet: http://www.test.de/themen/bauen-finanzieren/test/Immobilienkredit-So-passt-der-Anschluss-1852033-1851861/. Die Kopie kostet zwar € 2,50, aber das ist es wert.

Natürlich sollte man bedenken, dass ein Forwarddarlehn einen dauerhaft ca. 0,7 % p.a. höheren Zins hat, aber dafür hat man auch die Sicherheit, in 3 Jahren nicht mehr als ca. 4,9 % p.a. (bei 15jähriger Zinsbindungszeit zu zahlen. Gegebenenfalls kann man bei längeren Zinsbindungsfristen bei allen sonstigen Baufinanzierungsdarlehn bereits 10 Jahre nach Vollauszahlung auch wieder ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündigen.

Ich hab schon von bis zwei Jahren gelesen, geht bestimmt auch noch länger im voraus, halte ich aber nicht für sinnvoll weil man nicht sicher sein kann wie sich der Zins bis dahin entwickelt.

Was möchtest Du wissen?