wie lange dauert es, bis Sie das erbrecht verlieren?

4 Antworten

Wenn Du Alleinerbin bist, muss es ein entsprechendes Testament geben.

Es ändert aber nichts an dem Anspruch auf einen Pflichtteil der Ehefrau.

Aber ein Pflichtteil muss geltend gemacht werden, also für die Auszahlung müsstest Du Dich nur vorbereiten.

Aber bezüglich der Erbschaft ist soweit alles klar.

Wo ist denn das Testament? Beim Gericht hinterlegt, bei einem Notar, oder ist es ein handschriftliches, was der Erblasser Daheim aufbewahrt hat?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Dr. iur.

Das Testament liegt beim Gericht. Wie hoch ist Pflichtteil? Die Wert von Vermögen ist etwas 600.000€ , ich als nicht verwandt muss 30℅ Steuer bezahlen und ist noch eine Schuld von einem des Hauses 120.000€ ... Wenn zum Beispiel die eheFrau kommt jetzt , ich denke da bleibt nichts für mich von die Erbe.

Vielen dank für deine Antwort 🌹

0
@Aufelix

Die Hälfte vom Erbteil. Wenn der Mann keine Kinder hat, währe die Frau nach Gesetz ohne Testament Alleinerbe. Damit währe ihr Pflichtteil die Hälfe von allem. Wenn die Frau Kinder hat, geht gesetzlich die Hälfte an die Kinder und die andere Hälfte an die Frau, in dem Fall würde der Frau dann als Pflichttei ein Viertel zustehen

1
@Aufelix

Die Ehefrau hätte gem. §§ 1371, 1931 das ERbrecht auf 100 % des Erbes, wenn es keine Kinder gibt.

Damit ist der Pflichtteil 1/2 des Erbes, zu zahlen in Geld.

Wenn das Vermögen 600.000,- beträgt, abzüglich 120.000,- Schulden, also netto 480.000,- Euro, kann die Ehegattin 240.000,- Fordern.

Du müsstest auf Deinen Teil 30 % zahlen, somit 72.000,- Euro.

Wir kennen Deine Einkünfte nicht, aber wenn beim Erbe kein Barvermögen dabei ist und auch Du keine freien Mittel hast, müsstest Du Dir also 312.000,- Euro leihen und dann insgesamt über 430.000,- Euro bedienen.

Also sollten Deine Überlegungen in Richtung eines Verkaufs gehen.

Auf der anderen Seite, wie schon geschrieben, der Pflichtteil muss eingefordert werden. Solange die Dame verschwunden ist, wird keiner fordern.

1

Sucht das Nachlassgericht nach diese Frau wenn sie im Ausland ist??

Danke Ihnen

0
@Aufelix

Nur bei gesetzlicher Erbfolge, nicht, wenn es ein Testament zu Deinen Gunsten gibt.

1

Der Anspruch auf einen Pflichtteil verjährt nach 3 Jahren. Dazu muss Pflichtteilsberechtigte jedoch vom Erbfall und seiner Enterbung bzw. von einem zu geringen Erbe wissen. Ohne diese Kenntnis kann sich die Verjährung auf 30 Jahre verlängern.

Die Ehefrauhat nach Kentnisname des Todes 3 Jahre zeit ihren Pflichtteil zu fordern. Solange sie davon nichts wwis, kann sie auch nichts fordern.

Du solltest also das Testament und die Vermögensaufstellung aufbewaren und ihren Pflichtteil auf ein Separates Konto legen, mehr kannst du nicht tun.

Wenn sie sich irgendwann meldet und Forderungen stellt, kannst du dann alle Unterlagen vor legen und sie auszahlen.

Du erbst den Pflichtteil bis sie als verstorben gilt .

Was möchtest Du wissen?