Wie lange dauert es bis ein erbrechtlicher Anspruch verjährt?

1 Antwort

  • Es gibt eine generelle Verjährungsfrist. Nach 30 Jahren ist alles vorbei.

  • Alles andere verjährt 3 Jahre nachdem man davon Kenntins bekommt, dass man Erbe ist.

Beispiele:

  • Der Vater stirbt. Jeder weiss, dass man bei den Eltern gesetzlicher Erbe ist. Also verjäahrt hier der Anspruch auf einen Erbteil/Pflichtteil drai jahre nachdem man vom Tod des Vaters kenntnis bekam (3 Jahre ab Ende des Jahres, allgemeine Verjährung).

  • Gleicher Fall, aber uneheliches Kind erfährt erst Jahre nach dem Tod des Vaters, das es der Vater war. Erst dann beginnt mit ende des Jahres die Frist zu laufen (würde es erst 31 Jahre nach dem Tod ds Vaters dies erfahren, wäre alles vorbei).

Was möchtest Du wissen?