Wie lange bekomme ich Arbeitslosengeld?

1 Antwort

Das kann man Dir leider nach den Angaben so komplett nicht sagen. Die Bezugslänge ist 12 Monate, für ältere AN dann länger bis zu 18 Monaten (über 55)(ab 50 bis 55 15 Monate).

Die Höhe richtet sich nach dem Nettoeinkommen und ist 68 % für AN mit der Steuerklasse III, bzw. mit Kindern, oder 58 % für Alleinstehende.

10 Monate Krankengeld, 1 Monat ALG1 - neuer Job in der Probezeit wegen AU beendet. HIIILFEEE!! !!!

Hallo,

ich bin momentan unsicher, womit ich am Ende diesen Monats meine Miete bezahlen soll. Ich war 2011 ab Juni im Krankenstand, ab Mitte Juli erhielt ich dann Krankengeld bis zum 30.04.2012. Im Mai erhielt ich dann einen Monat ALG1, weil mein alter Arbeitgeber betriebsbedingt zum 30.04.2012 die gesamte Abteilung gekündigt hat.

Ab dem 01.06.2012 habe ich trotz anhaltender Erkrankung (Depression) einen Job angenommen, weil ich es mir selber beweisen wollte, das ich keine Versagerin bin. Leider habe ich nach 4,5 Monaten kapituliert und musste mich erneut von meiner Ärztin Arbeitsunfähig schreiben lassen. Ich erzählte dies wahrheitsgemäß meinen neuen Arbeitgeber, der natürlich aus unternehmerischer Sicht das Arbeitsverhältnis während der Probezeit ohne Angaben von Gründen und mit einer Kündigungsfrist von kulanten 6 Wochen (statt Vertraglich nur 2 Wochen) zum 30.11.2012 gekündigt hat. In diesen 6 Wochen hatte ich allerdings die AU, so das die 6 Wochen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall damit für meinen Arbeitgeber erfüllt war.

Ich meldete mich natürlich auch umgehend, nachdem ich von der Kündigung wusste beim Arbeitsamt, die mich fragten ob ich derzeit Arbeitsunfähig geschrieben bin. Ich bejate dies und die Dame sagte mir, ich müsse dann erst zu ihr kommen, wenn ich keine AU mehr habe und arbeitsfähig bin.

Jetzt hat aktuell meine Krankenkasse die "gelben Scheine" immer brav zugeschickt bekommen, aber ich habe noch keine Mitteilung (da ich ja nun schon in der 8ten oder 9ten Krankenwoche bin) wie das mit dem Krankengeld aussieht und auch noch keinen Auszahlungsschein zugeschickt bekommen. Letztes Jahr, als ich die 10 Monate Krankengeld bezogen habe, kam das Kommentarlos per Post.

Heute ist also der 12 Dezember 2012 und derzeit sieht es nicht so aus, als bekomme ich am 30. Dezember 2012 einen Cent an Geld. Ich habe leider viele hohe Kreditraten und Miete, Strom etc zu bezahlen und habe jetzt schon panische Angst!

Zudem läuft bei der Rentenkasse ein Antrag auf REHA. Ich war bereits bei einem Gutachterarzt, der sein OK gegeben hat. Aber das ist auch 3 Wochen her und auch die Rentenkasse meldet sich nicht. Ich habe gelesen, die zahlen ebenfalls Übergangsgeld.

WER KANN MIR NUN HELFEN???

  • Bekomme ich Krankengeld? (Haben die mich nur vergessen und ich muss da mal anrufen?)

  • Bekomme ich Sozialhilfe? (Vorrübergehend??)

  • Bekomme ich Übergangsgeld von der Rentenkasse, oder das erst bei Antritt der REHA??

Ich bin total überfordert und muss eben auch dazu sagen, das ich tiefer denn je in der Depression stecke, mich nicht traue Telefonate zu führen, ich mich eingrabe, und Existensängste lassen mich zusätzlich lähmen.

BITTE, KANN MIR JEMAND HELFEN??

...zur Frage

Aus Geschäftsauflösung verkaufen?

Schönen Guten Tag,

ich bin beruflich LKW Fahrer, vor ein paar Wochen habe ich einen Umzug von einer Firma die schon lange bei uns Kunde ist gemacht, nur leider war dies die letzte fahrt, da der Chef sein Geschäft aufgelöst hat, da der Chef sich ein schönes Restliches Leben auf den Balearen machen möchte.

Der Großteil der Einrichtungen etc. wurde weiter verkauft, außer ein Paar ( ca .25 Stück ) neue ungeöffnete Druckerpatronen, die hat mir dann der Chef von der Firma in die Handgedrückt und gesagt kannst sie verkaufen, oder machen was du möchtest.

Ein paar Patronen habe ich Freunden für ihren Drucker gegeben, den Rest bekomme ich aber nicht los, da sie für Großdrucker gedacht sind.

So jetzt meine Frage, darf ich so viele Sachen überhaupt als Privatperson verkaufen ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Werde ich von der ARGE sanktioniert wenn ich plötzlich einer BG zustimme und somit die WG bestreite?

Bin mit nem Kumpel zusammengezogen der nun auch einen Arbeitsvertrag in Sicht hat. Hab Ihn als WG Bewohner angegeben und seit 2 Monaten passiert nichts. Nun heißt es plötzlich er müsse einen eigenen Antrag stellen (Arge hat ihn als BG Bewohner angesehen). Heißt für die letzten 2 Monate kein Geld für Ihn. Kann ich einfach der BG zustimmen damit das ganze vom Tisch ist und wir beide endlich Geld bekommen? Könnte mir zwecks Angabe falscher Tatsachen ein Strick gedreht werden? Muss er dann für mich aufkommen wenn er Vollzeit arbeitet oder nur seinen Teil der Miete zahlen? Desweiteren kommt sein Arbeitsverhältnis nur zu stande wenn eine eventuelle Förderung seitens der Arge geklärt ist.(Dafür muss der Antrag durch sein) Müsste er seinen Antrag jetzt neu einreichen und wieder unendliche Bearbeitungsdauer abwarten, macht der zukünftige Chef auch nicht mehr mit und sucht sich einen anderen!

...zur Frage

Wie lange muss man sozialversicherungspflichtig arbeiten dass man Arbeitslosengeld erhalten kann?

Habe gestern die Antwort erhalten, dass man sozialversicherungspflichtig gearbeitet haben muss um Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben. Wie lange genau muss man Sozialversicherungsbeiträge gezahlt haben, um Anspruch auf Arbeitslosengeld zu haben? Und was, wenn man bisher noch nicht gearbeitet hat (was ja bei den meisten Studenten der Fall ist)? haben die dann, wenn sie von der Uni kommen und keinen Job finden kein Recht auf soziale Förderung?

...zur Frage

Rückzahlung ARGE Hartz 4

Brauche dringend hilfe...

Ich bin zur Zeit arbeitslos, da ich alleinerziehende Mutter von Zwei Kleinen kindern bin,. ich habe letztes jahr einen Antrag bei der Arge gestellt und die sagten mir ich solle auch einen beim Arbeitsamt stellen, da ich jahre lang vollzeit gearbeitet habe... Sobald beide Anträge gestellt wären, würden sich beide jobcenter untereinander absprechen von wem ich wieviel Geld bekomme... so.jetzt gibt es aber ein Problem.. Im Januar bekam ich einen Brief von der Arge, dass ich zu unrecht 500 euro/ mtl zu viel bezogen habe... Also müsse ich jetzt alles zurück zahlen.. ( und es ist schon ne große summe) Ich fragte wie das sein kann, die sagten mir dann ich hätte nicht angegeben das ich Arbeitslosengeld 1 bekomme..I'ch sagte IHR das ich nicht wusste, dass ich es angeben müsse im Schreiben ( Ein schreiben das jedes halbe jahr kommt, wo man angeben soll falls sich was finanziell oder privat geändert hätte)) Aber bei mir hatte sich ja nix geändert. also hab ich geschrieben das alles so ist wie es wahr... was auch stimmt. denn die sagten ja das sie es untereinander klären.. ich weis jetzt net was ich machen soll... ob ich das alles zurück bezahlen muss oder net... ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und versteht auch was ich versuche euch damit zu sagen!!!

Danke im vorraus

...zur Frage

Bekomme zur EUrente Grundsicherung, wer zahlt freiwillige Krankenversicherung

Ich bekomme seit 1.4.2012 EU Rente netto 461 Euro und eine Grundsicherung von 207 Euro. Heute habe ich erfahren von der AOK, daß ich seit dem nicht mehr pflichtversichert bin. Ich müsse mich jetzt für 150 Euro freiwillig versichern. Die Renteversicherung sagte mir, ich würde dann die Bruttorente bekommen von 513 Euro plus 36 Euro, die sie dazu geben, macht zusammen ca 75 Euro, wer zahlt den Rest, ich habe jetzt schon nach allen Abzügen, Miete, Strom usw. nur 40 Euro die Woche zum Leben, woher soll ich jetzt den Rest hernehmen?. Zahlt das Sozialamt zur Grundsicherung den Rest? Muß ich das neu beantragen, habe ich da eine Chance, bin mit den Nerven total fertig, warum behalten die nicht gleich das ganze Geld, es bleibt ja nichts mehr übrig....wer kann mir weiter helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?