Wie lang hab ich Zeit meinen alten Arbeitgeber zu Verklagen, wenn ich kein Tittel gegen ihn hab?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Anzeige ! Der Staatsanwalt wird es angehen .

Hast du deine Forderung dokumentiert ?? Wann ?? Sind Einschreiben mit Rückschein vorhanden ??? Eventuelle Zeugen ???

Es gibt natürlich eine Verjährungsfrist . Diese beläuft sich auf 3 Jahre !! Aber auch danach gibt es Möglichkeiten .

Durch dein Vorsprechen beim Arbeitsgericht ist schon viel richtig .

Wenn dann aber in deinem Arbeitsvertrag eine Ausschlussklausel stand , kannst du alles vergessen .

Hierbei solltest du dir unbedingt anwaltliche Hilfe suchen .

Gruß Z... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JasonX 17.12.2014, 16:43

Vielen Dank erstmal,

ich habe natürlich noch alle Unterlagen allerdings wurde nie der Titel gegen ihn gesprochen. Der Arbeitsvertrag war ein Standard vertrag aus dem Internet. Er hatte da keine speziellen Klausen eingebaut

Zeugin wäre nur meine Freundin, allerdings hat seine Freundin auch noch... Sie hat mittlerweile ein neues Unternehmen auf Ihren Name gemacht wo er als Ansprechpartner eingetragen ist ..... Die Bescheißen den Staat und keine reagiert da drauf! Somit würde ich sagen, dass seine Aussage gegen meine steht.. Allerdings müsste er doch erstmals beweisen, dass er mir das Geld übergeben hat oder?

0
TOPWISSENinfo 17.12.2014, 22:56
@JasonX

Allerdings müsste er doch erstmals beweisen, dass er mir das Geld übergeben hat oder?

Nach 3 Jahren kann er es legal behalten. Sicherheitshalber würde ich dennoch einen Anwalt kontaktieren.

0

Was möchtest Du wissen?