Wie läuft es mit Investitionen einer GmbH in Aktien ab?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Ihr habt einen nicht so dollen StB

2. Natürlich müsst Ihr die 70.000,- unter diesen Umständen ebenso versteuern, denn die Aktien wandern in die Finanzanlagen. Nur wenn die zwischen Kauf und 31. 12. im Wert sinken, gäbe es eine Gewinnwirksame Minderung.

gäbe es eine Gewinnwirksame Minderung.

Von der aber niemand etwas hat wegen § 8b KStG.

1

Mal eine ergänzende Rückfrage. Habt Ihr mal mit Eurem Steuerberater gesprochen? Wie kennen ja Eure Branche nicht, aber es gibt genügend Möglichkeiten (Tantiemevereinbarungen, Investitionsabzugsbetrag, Prüfung der möglichen Geschäftsrisiken um ggf. eine Rückstellung zu berechnen). Was davon habt Ihr mit Eurem Berater besprochen?

0

Egal was ihr mit dem Gewinn macht, die Gewerbe- und Einkommensteuer muss Euer Unternehmen zahlen.

Und: Wer von Aktien keine Ahnung hat, sollte die Finger davon lassen, oder sich einen guten Fonds kaufen.

Richtig. Denn nicht die Gewinnverwendung wird versteuert, sondern der Gewinn.

1

Was möchtest Du wissen?