Wie läuft Ehegattensplitting? Geht das über die Steuerklasse? Danke für grundsätzlichen Rat.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich einfach zu erfahren, z. B. bei Wikipedia:

  • Das zu versteuernde Einkommen (zvE) der Ehegatten wird ermittelt und halbiert (gesplittet).

  • Für das halbierte zvE wird die Einkommensteuer nach dem geltenden Einkommensteuertarif berechnet (früher: aus der Grundtabelle abgelesen)

  • Die so errechnete Einkommensteuer wird verdoppelt.

Alles weitere hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Ehegattensplitting

Die Steuerklasse hat keinen Einfluss darauf wie viel Einkommensteuer zu zahlen ist. Sie regelt nur für abhängig Beschäftigte die Höhe der Vorauszahlung.

Ehegatten werden so besteuert als hätte jeder jeweils die Hälfte des gemeinsamen Einkommens erwirtschatet. Bei Paaren mit starkem Einkommensgefälle (nicht arbeitender Partner) kann sich so eine erhebliche Steuerentlastung einstellen.

Erst einmal müssen die Beiden eine gemeinsame Steuererklärung abgeben und bei einem ablehnenden Bescheid Einspruch erheben und auf das Urteil des BGH verweisen. Denn noch sieht die Gesetzeslage das Ehegattensplitting für gleichgeschlechtliche Paare noch nicht vor und es kann dauern, bis das Urteil in die Steuergesetze eingearbeitet ist. Rückwirkend wird der Staat aber in der Regel kein Gesetz zu seinem Nachteil in Kraft setzen.

Kevin1905 10.06.2013, 12:15

Das BVG verlangt aber in seinem Urteil die rückwirkende Anpassung zum 01.08.2001.

1

Was möchtest Du wissen?