Wie läuft das mit dem Rentenabschlag für den nicht in Anspruch genommenen Teil der Teilrente?

0 Antworten

Kürzung Altersrente wg. Witwenrente

Meine Altersrente (seit dem 60,5. Lebensjahr) wurde gekürzt, seit die Witwenrente dazu kam. Fällt diese Kürzung mit erreichen des 65. Lebensjahres nun weg, weil keine Hinzuverdienstgrenze mehr ab diesem Alter gilt?

...zur Frage

Läuft Riester-Rente unbegrenzt bis zum Tod und erhält Witwe(r) auch Anteile, wenn VN früh stirbt?

Läuft eine Riester-Rente unbegrenzt bis zum Tod oder ist das Guthaben irgendwann aufgebraucht? Erhält der/die Witwe(r) auch noch einen Teil der Riester-Rente? Ich frage deshalb, weil es ja möglich sein soll, dass man die Riester-Rente bereits erhält, wenn man vorzeitig in Rente geht, z.B. mit 63 Jahren.

...zur Frage

Anspruch auf ein Rentenanteil des Ex-Mannes?

War von 1963-1971 verheiratet, dann geschieden.Bin zwar wieder verheiratet seit 1977, bekomme 630 € eigene Rente, bin jetzt 75 Jahre, mein damaliger Mann 78 Jahre aus der Ehe eine Tochter hervorging.Habe ich Anspruch auf ein Teil der Rente des Ex Mannes?

...zur Frage

Ich beziehe eine Teil-Erwerbsminderungsrente (Schwerbehinderung liegt vor) mit 10.8% Abschlag. Wenn ich mit 62 in Rente gehe bleiben die Abschläge?

...zur Frage

Teilrente 75%??

Ich bin 44 und habe Rente beantragt Im Moment läuft das Widerspruchsverfahren.Momentan bekomme ich Geld von der Arge und zwar 770 Euro plus Unterhaltsvorscuss 328 plus Kindergeld 328. Ich habe einen Behindertengrad aber der wird bei der Berechnung nicht angerechnet. Wer kennt sich aus ?? Wieviel Geld müßte ich von der Arge bekommen ?? Wer kann das berechnen??

...zur Frage

Teilrente und Hinzuverdienst

Guten Tag, ich bekomme meine Altersrente als Teilbetrag = 1/2 Rente. Ich bin weiterhin teilbeschäftigt tätig und habe somit ein Einkommen, welches sich in Höhe der vorgeschriebenen Hinzuverdienstgrenze bewegt. Ich bin 62 Jahre und nehme somit einen Rentenabschlag in Höhe von 9,3 % in Kauf. Nun meine Frage: Auf Grund verschiedener Krankheiten ist es möglich, dass ich evtl. demnächst zu 50 % schwerbeschädigt bin (z. Zt. 30 %). Ist es möglich, dann mit 63 Jahren eine Vollrente ohne Abschläge zu beantragen/zu erhalten? Wer kennt sich hier aus? Vielen Dank für eine Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?