Wie kurz darf die Einlösefrist auf einem Gutschein sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt auf den Einzelfall an. Für große Händler wie Amazon gibt es ein Gerichtsurteil nach dem die Frist für den Gutschein mindestens 1 Jahr betragen muss. Bei kleineren Anbietern kann es aber auch eine geringere Zeit sein, wie z.B im Falle eines Gutscheins für einen kleinen Kosmetiksalon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

kommt darauf an, woher er kommt.

Für gekaufte Gutscheine wurde er schon beantwortet. Bei Gutscheinen, die der Händler verschenkt, kann er jede Frist bestimmen. Ebenso, wenn er kulanterweise nach einem Kauf Ware zurücknimmt und einen Gutschein ausstellt.

Auch wenn bei einem gekauften Gutschein die Frist abgelaufen ist, kann man einen Teilbetrag wegen ungerechtfertigter Bereicherung des Verkäufers verlangen. Sehr mühsam und eher theoretisch.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine allgemein gültige Antwort darauf gibt es nicht. Ein Jahr jedenfalls ist im Normalfall noch zu kurz:

http://www.verbraucherzentrale-bayern.de/Gutscheine-als-Geschenk-Gerichte-verlangen-lange-Fristen

Allerdings muß man werten, wofür der Gutschein eingelöst werden kann und es muß bedacht werden, dass die allgemeine Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt und das schon das Maximum der Gültigkeit sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gutschein muß mindestens 1 Jahr Gültigkeit haben, aber sie kann auch darüber hinaus gehen, je nach Ermessen des Ausstellers des Gutscheins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mindestgültigkeit muss 1 Jahr betragen. Ist keine Gültigkeitsdauer angegeben, ist er 3 Jahre zum Jahresende gültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?