Wie kommt man als Eltern aus einer Bürgschaft zur Miete fürs Kind

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das käme nun darauf an, ob ihr die Bürgschaft freiwillig angeboten habt und um welche Form (gesamtschuldnerisch oder als alternative Mietsicherheit) es sich handelt.

Ich fürchte, das ist eine "Würgschaft", die solange als Damoklesschwert über euch schwebt, wie denn Forderungen aus Mietvertrag und darüberhinaus (Schäden, Renovierung) geltend zu machen sind :-(

G imager761

Es gibt da gesetzliche Möglichkeiten nur sehe ich nicht, dass die hier einschlägig wären:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__775.html

Die Vermögenslage des Filius hat sich in den paar Tagen seit Vertragsabschluß ja wohl kaum wesentlich verschlechtert, um mal auf einen der Anwendungsfälle Bezug zu nehmen.

Daneben gibt es einen spezifisch mietrechtlichen Ansatz: Die Kaution darf nicht mehr als 3 Monatskaltmieten betragen. Eine Bürgschaft darf daher nicht summenmäßig unbegrenzt sein. Da in dieser Hinsicht so manches Mißverständnis besteht auch noch mal der Hinweis, dass Bürgschaft eine eigenständige Erklärung ist. Wenn hingegen die Eltern als Vertragspartner mit in den Vertrag aufgenommen sind, gilt all das nicht. Dann haften sie immer mit ihrem ganzen Vermögen.

Phoenigs 25.03.2013, 12:01

@ Haldengun habt ihr eine Lösung gefunden? Ich habe ein ähnliches Problem...

@Privatier59 Gäbe es rechtlich die Möglichkeit die Mietbürgschaft durch eine Mietkaution zu ersetzen? Ich habe unter https://kautionsfrei.de/mietb%C3%BCrgschaft und stern.de/noch-fragen/ich-habe-gehoert-mann-kann-eine-mietkaution-auch-durch-eine-bankbuergschaft-ersetzen-wie-funktioniert-das-1000365722.html gelesen, dass man die Bürgschaft vielleicht durch eine Mietkaution ersetzen könnte. Damit ich bei meinem Vermieter nicht wie der letzte Idiot dastehe würde ich gerne deine Meinung dazu hören.

0

Indem der Bürgschaftsnehmer (also der Vermieter) euch aus der Bürgschaft entlässt. Aber warum sollte er?

Was möchtest Du wissen?