Wie kommt ein Effektivzins beim Dispokredit zustande?

1 Antwort

Was @Bilzili schreibt ist richtig.

Dazu kommt noch, das die Dispozinsen quartalsweise abgerechnet werden und der Effektivzins jährlich ist, womit dann ein Zinseszinsefekt der Quartalszinsen auch noch in den Effektivzins eingeht.

Wie kommt der Steuersatz zustande, obwohl die Einkommen so ähnlich sind?

Guten Tag!

Ich habe eine Frage zu dem Ergebnis bei meiner Einkommenssteuerberechnung, wie die Zahlen zustande kommen.

Ich bin 1980 geboren - ich habe keine Ahnung ob das irgendwie wichtig ist.

Für 2011 - 2012 und 2013 habe ich mit einer ELSTER-software meine Steuererklärung gemacht. Vom Finanzamt habe ich folgende Schriebe zurückbekommen:

2011 - Bruttoarbeitslohn: 19.990; Pausch: 1.000; Einkommenssteuer: 1.704 (8,97%)

2012 - Brutto: 22.364; Pausch: 1.000; Steuer: 2.233 (10,45%)

2013 - Brutto: 22.937; Pausch: 1.000; Steuer: 2.331 (10,62%)

Für 2014 habe ich das Online-ELSTER verwendet. Zu versteuern sind 22.673 minus 1.000 Pausch = 21.673. Aber hierbei kam raus dass ich 3.091€ zahlen muss, was 14,26% sind. Wie kann das sein?

Vielen Dank!

...zur Frage

Wird alles was am selben Tag aufs Konto kommt bzw. runter geht gleichzeitig abgerechnet?

Ich habe zwei Konten. Jetzt habe ich ausversehen bei einer Online Buchung das Konto angegeben auf dem zu wenig Geld ist für die Bestellung. Ich würde in den Dispokredit rutschen, die Bestellung wird also nicht zurückgewiesen, aber ich will das eigentlich Vermeiden. Wenn ich jetzt den fehlenden Betrag auf das ander Konto transferiere, wird das dann alles gleichzeitig verrechnet? Kommt also das Geld für die Bezahlung vom Konto runter und das von der überweisung im selbem Moment drauf, so dass ich nicht in den Dispokredit komme?

...zur Frage

KfW Förderung bei Hauskauf möglich?

Hallo zusammen,

Es geht nicht um das KfW Wohneigentumsprogramm sondern um das Programm 151 Energieeffizient Sanieren. Wir hatten vor einiger Zeit ein Haus über einen Makler angeschaut welches einem KfW Standard entsprach und es hieß, dass der Umbau ohne Fördermittel erfolgt sei und man diese deshalb beim Kauf beanspruchen könnte, aus dem Haus ist leider nichts geworden.

Jetzt haben wir ein anderes gefunden, welches die letzten Jahre umfassend saniert wurde, vieles davon hat der Eigentümer selbst gemacht. Das Haus hat einen Endenergiebedarfsausweis mit einem Kennwert von 15 kWh/(m²*a).

Das kommt unter anderem durch folgende Maßnahmen zustande: 300 mm Vollwärmeschutz 320 mm Vollsparrendämmung 200 mm Kelleraußendämmung 25 m² Solarthermiegroßflächenkollektor Luft-Wasserwärmepumpe

zusätzlich ist noch eine 1,4 kw Photovoltaikanlage verbaut.

Nebenbei gesagt, ich bin Informatiker und kann mit den Werten so gut wie nichts anfangen, denke nur das dass gut ist

Gibt es bei einem so sanierten Haus also die Möglichkeit an eine Förderung durch die KfW zu kommen, wenn ja was müsste dafür getan werden?

Wie gesagt, es wurde ohne Förderungen saniert und es gibt auch für das meiste keine Rechnungen bzw. Nachweise mehr, schon garnicht über die Arbeit selbst. Der Berater der Bank meinte, es gebe keine solchen Förderungen wenn man schon ein Haus kauft bei dem schon energetisch saniert wurde, so ganz ohne mich zu Vergewissern will ich ihm das aber nicht glauben.

...zur Frage

Mit Dispo am Limit?

Ich habe mein Studium abgeschlossen und arbeite jetzt den ersten Monat bei meiner ersten richtigen Arbeitsstelle. Da ich nie Bafög o.Ä. genommen habe, war es finanziell immer sehr knapp. Ich habe einen Dispo von 500€. Da ich diesen Monat sehr viele Ausgaben hatte, vor allem was das Auto betrifft (muss jeden Tag bisschen mehr als 100km zur Arbeit fahren, Auto musste repariert werden, mir wurde fälschlicherweise was zu viel abgebucht usw.), bin ich nun echt am Limit des Dispos.

War Donnerstag bei meiner Sparkassenfiliale, um das Limit des Dispos zu erhöhen. Die Sachbearbeiterin war aber natürlich im Urlaub und ist erst morgen wieder da (Habe einen Termin vereinbart um 17 Uhr). Was mir am Schalter aber gesagt wurde ist, dass wenn der Dispo überzogen wurde, die Zahlung zurückgewiesen wird und man 5€ Strafe zahlen muss.

Jetzt habe ich halt ein wenig Panik. Nicht unbedingt wegen dem Geld, ich bekomme Ende der Woche noch 350€ bspw. die mir zu Unrecht abgebucht wurden, längere Geschichte, und irgenwann auch noch mein erstes Gehalt, was die übrigen sagen wir mal dann 200€ ausgleichen. Das ist also nicht das Hauptproblem.

Das Problem ist eher die Zeit. Wenn ich Montagabend die Erhöhung des Dispos bekomme, dann dauert das aber doch auch wieder 2-3 Tage, bis das freigeschaltet ist.

Also meine Frage, was ist die beste Möglichkeit jetzt zu agieren, bzw. was könnte mir im schlimmsten Fall passieren? Wird meine EC-Karte abgelehnt, wenn ich irgendwo bezahlen will? Und wenn die Zahlung durchgeht, mein Dispo überschritten ist und die Zahlung blockiert wird, was kommt dann auf mich zu?

Habe halt total Angst wegen langfristigen Folgen, Stichwort Schufa und was weiß ich. Ist halt echt eine dumme Situation.

...zur Frage

Hausverkauf : Unterschied Immobilienmakler ,- Vermittler oder - Berater?

Wir wollen unser Haus verkaufen.Im Internet wurden mir Immobilienmakler vermittelt die angeblich zu den besten Deutschlands gehören sollen, geprüft von einer bekannten Wirtschaftsauskunftei. In ihren Homepages treten sie aber eher als Immobilienvermittler oder Berater - auch Bankberater- auf, gehören auch nicht einem Berufsverband an. Frage : gibt es Immobilienvermittler oder Berater die ihre Leistung schon als erbracht ansehen, wenn sie eine willigen Käufer vermittelt haben ? Wir suchen einen seriösen Immobilienmakler , der erst dann bezahlt wird, wenn ein Kaufvertrag zustande kommt. Gibt es Fallen die zu beachten sind und Unterschiede bei Maklern , Vermittlern und Beratern?

...zur Frage

VL Vertrag "teilen"

Hallo

Ich hatte kürzlich einen Termin bei dem "netten " Berater der BSK.

nun bin ich etwas schlauer was meine Verträge angeht.

Eine Frage habe ich im Nachhinein noch, vielleicht könnt ihr mir da helfen und ich brauche nicht noch einen Termin bei dem Herren...

Ich habe einen FuchsRendite Vertrag mit Höhe von 40000, wieso auch immer ich mich darauf eingelassen habe... Er meinte kündigen wäre nicht sinnvoll da mir die ganzen Prämien flöten gehen. Da ich das Geld auch nicht unbedingt brauche würde er davon auch abraten. Er rät zur Teilung des Vertrages wenn ich das Geld haben will.

Ich würde ihn dann bei 20.000 teilen, 10.000 ansparen und ihn mir dann auszahlen lassen.

Kann ich das auch erst in Auftrag geben wenn ich die 10.000 habe oder müsste ich das jetzt schon machen?

Dann steht im Onlinekonto ich habe einen Regelsparbeitrag v 200 Euro. Dann darf ich zu den 40 Euro die mein AG automatisch von meinem Gelhalt an den Vertrag überweist (+ die lächerlichen 4,09 VL AG Leistungen) noch 160 Euro mtl. dazuzahlen?

Dann könnte ich doch auch den anderen Vertrag mit 20.000 direkt kündigen wenn ich den ersten habe auszahlen/zuteilen lassen oder geht das nicht? Dann wäre ich beide los :)

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?