Wie komme ich an meine Aktien in Singapur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Zuge einer Übernahme der frei gehandelten Aktien wurde den Aktionären ein öffentliches Übernahmeangebot unterbreitet, das bis zum 21.04.2014 verlängert wurde. Leider hast Du dies ignoriert, denn das war der Punkt, an dem noch ein einigermaßen angemessener Gegenwert der Aktien zu bekommen gewesen wäre.

Nach Ablauf der Frist hat das Unternehmen ein Squeeze-Out und ein Delisting geplant. Bis zum Delisting am 25.08.2014 hättest Du noch an der Börse die Aktien verkaufen können. Auch das hast Du nicht durchgeführt.

Das Unternehmen publizierte dann einen Beschluß

http://www.singland.com.sg/news/SLL_Delisting_15Aug2014.pdf

zur weiteren Vorgehensweise, der Dich wahrscheinlich als Shareholder zu spät erreicht haben dürfte und den Abschluß der Übernahme ankündigt. Im Prinzip kannst Du jetzt nur selbst oder über die Bank versuchen, das Unternehmen zu kontaktieren und die Zwangsübernahme des ausstehenden Aktienkapitals ausführen lassen. Das hat mit Börsenhandel nichts mehr zu tun, falls überhaupt derzeit noch eine Kompensation für verbleibende Kleinpositionen gezahlt werden muß. Dazu kenne ich mich mit Aktienrecht in Singapur zu wenig aus.

... aber was bedeutet das jetzt genau? Bin ich zwangsenteignet worden?

Das bedeutet, das beherrschende Unternehmen kann die Aktien zu einem angemessenen Wert einfordern.

Also, die nehmen Deine 100 Aktien und zahlen Dir 2,5 Sigapore Dollars udn Du kannst die Dann verklagen, weil Du denkst, dass 3,50 Singapore Dollar der richtige Preis wären-.

1

Singapore Land Limited had been delisted from the Singapore Stock Exchange with effect from 25 August 2014. Singapore Land Limited remains a public non-listed company.

Hoffe die Infos zur Zwangsübernahme erreichen dich.......

Was möchtest Du wissen?