Wie kann Schaden belegt werden, wenn keine Rechnung mehr vorhanden?

2 Antworten

Wie @kumkwat schon scdhreibt, wo sind die Reste?

Die hnlegen, ein Foto machen udn mit dem Vermerk "Hat vor 2 Jahren bie Obi 150,- gekostet" einreichen. Ich denke es wird kein Problelm geben. Höchstens die Frage, warum der Gnom sein tönernes Leben nicht im Garten, sondern im Koffferraum fristete.

Wo sind die Reste dieses Gnoms? Allerdings frage ich mich gerade auf welcher Grundlage hier überhaupt ein Schaden ersetzt werden soll. War die Figur zu diesem Zeitpunkt in Ihrem Besitz, in Ihrem Fahrzeug, wer hatte das Eigentum an dieser Figur? Ohne irgendeinen Nachweis (wenn er verlangt wird) oder Vorlage der Bruchteile sehe ich da eihentlich keine Chance. In der Regel werden aber wegen solch geringer Beträge keine weiteren Prüfungen durchgeführt. Ein Gutachter wird deswegen i.d.R. nicht erscheinen.

Kann man rückwirkend eine Rechnung schreiben?

Guten Abend, Kann man rückwirkend eine Rechnung schreiben? Ich habe zum Beispiel im Mai 2016 für Internet-Dienstleistungen Umsatz ausgezahlt bekommen. Das ganze funktioniert über ein automatisches System, sodass ich keine Rechnung schreiben muss oder Ähnliches, damit der Leistungsempfänger mir Geld überweist. Nun brauche ich für meinen Steuerberater eine Rechnung. Kann ich also heute noch die Rechnung rückwirkend aufschreiben?

Zum Beispiel:

Datum der erstellten Rechnung: 19.08.2016 Datum des Zahlungsempfangs: 07.05.2016

Würde das funktionieren? Auf der Rechnung würde stehen, wie viel wann gezahlt wurde, aber auch dass die Rechnung am 19.08.2016 erstellt wurde.

Kann meinen Stb leider nicht mehr fragen, da die Kanzlei zu hat.

Danke!

...zur Frage

Einkommenssteuerberechnung, Kleingewerbe, keine Belege für Material

Hallo, ich denke darüber nach ein Kleingewerbe anzumelden und einen Dawanda-Shop zu eröffnen. Da ich verheiratet bin und meine Mann Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit hat, liegen wir bei der Einkommenssteuer sicher über dem Freibetrag auch wenn ich noch nicht weiß, wie hoch mein Umsatz mit meinen selbstgemachten Sachen sein wird. Mein Problem ist folgendes: Als ich im Laufe des Jahres die Materialien für meine Sachen gekauft habe, war es nur als Hobby gedacht, nicht für den Verkauf. Da es sich überwiegend um Stoffe handelt, die ich bar bezahlt auf dem Stoffmarkt gekauft habe, habe ich keine Belege für meine Ausgaben. Wenn ich jetzt eine Einkommenssteuererklärung mache, kann ich dann gar keine Materialkosten ansetzen, da ich sie nicht belegen kann?? Ich meine, ich bin zwar selbst schuld daran, dass ich keine Belege habe, aber es ist ja auch klar, dass ich die Materialien irgendwas gekostet haben müssen. Die Preise weiß ich auch noch - kann sie aber eben nicht belegen. Ich habe gelesen, man kann einen Eigenbeleg erstellen, aber doch nur im Ausnahmefall, das wird doch nicht für alle Ausgaben dieses Jahres funktionieren, oder? Außerdem habe ich gelesen, dass man auch beim Eigenbeleg einen Kontoauszug o.ä. zum Beweis anheften muss. Kann mir irgendjemand helfen? (Für die Zukunft sammle ich natürlich die Rechnungen). Noch eine Frage - habe vor ein paar Wochen eine Nähmaschine gekauft, die 400 Euro gekostet hat. Diese wird ausschließlich für mein Kleingewerbe genutzt. Der Preis übersteigt wahrscheinlich den Umsatz für die nächsten Monate. (So gut wird mein Shop ja wahrscheinlich nicht einschlagen) Sollte ich das Material bei der Einnahmen-Überschuss-Rechnung wirklich nicht mehr ansetzen können, kann ich dann wenigstens die Nähmaschine ansetzen? Auf einmal oder muss ich sie über mehrere Jahre abschreiben? Im Voraus vielen vielen Dank für eine Auskunft.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?