Wie kann man Provision für Wohnung von der Steuer absetzen?

2 Antworten

Ich dachte eigentlich auch, dass das nur ginge, wenn der Umzug beruflich bedingt ist. Aber auf der Seite steht etwas anderes, nämlich, dass man Maklerausgaben als Sonderausgaben von der Steuer absetzen kann. http://www.umzugstipps.de/tip/maklerprovision-steuer.shtml Demnach sollte es also schon möglich sein, wenn auch vielleicht nicht in voller Höhe.

Netter Link.

Ist Unsinn.

0
@Rat2010

Nicht nur Unsinn, das ist der bekloppteste Text in Sachen Steuern, den ich seit dem Urteil mit den getrockneten Schweineohren gelesen habe.
.
Zum einen wird die unsinnig entstellenden Überschrift "Maklerprovision Steuer" in noch unsinnigerer Weise im Text eingefügt ("Die Maklerprovision Steuer ergibt sich in der Regel aus dem Kaufpreis des Objektes ", "ob man die Maklerprovision Steuer am Jahresende in irgendeiner Art und Weise steuerlich absetzen kann", ).
.
Zum andern parst die Webseitensoftware das "ue" in "Steuer" gleich mal zu "Maklerprovision Steür". LOL, wie bescheuert - bescheürt - ist das denn?
.
Und inhaltlich völliger Murks. " Die Maklerprovision oder eben auch die Maklerkosten zählen steuerrechtlich gesehen unter die Sonderausgaben."
.
Oder Binsenweisheiten. "kann man sich im Wesentlichen sicher sein, dass man diese auch nur zu einem bestimmten Anteil erstattet bekommt und nicht komplett. Doch da die meisten mehr und mehr auf den finanziellen Aspekt achten müssen..."
.
Ich glaube, da verschaukelt einer die Leute, weiter nichts.

0

Maklerkosten sowie sonstige Umzugskosten wie doppelte Miete etc. kannst du m.W.n. nur absetzen, wenn es ein arbeitsbedingter Umzug ist.

Hat der Makler Anspruch auf Provision?

Ein Bekannter meldete sich auf die Zeitungsanzeige eines Makler, in dem dieser eine Mietwohnung anbot. Nachdem der Makler die Anschrift der Wohnung genannt hatte, wandte sich mein Bekannter direkt an den Besitzer des Hauses, den er zufällig persönlich kannte und bekam direkt von ihm die Wohnung vermietet. Hat der Makler trotzdem Anspruch auf die Maklergebühr

...zur Frage

Aufwandsentschädigung an Makler zahlen, obwohl keine Angabe über Provision gemacht wurde?

Wir haben von einem Makler eine Wohnung gezeigt bekommen, für die wir uns bewerben wollen. Dazu sollen wir ein Selbstauskunftsformular ausfüllen und u.a. folgenden Satz unterschreiben "Kommt nach Übermittlung dieser Selbstauskunft kein Mietvertrag zustande und hat dies der Interessent zu vertreten, berechnet xxx & Partner eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100,00 € zzgl. MwSt." Im Exposé stand außerdem "Provision: VB" Auf unsere Nachfrage per Email zur Höhe der Provision bekamen wir keine Antwort (nur auf andere Fragen).

Wenn wir nun diese Selbstauskunft unterschreiben und dann im Nachhinein eine Provision (egal in welcher Höhe) verlangt wird, haben wir dann noch die Möglichkeit, von unserem Mietinteresse zurückzutreten (weil wir ja nicht über die Höhe der Provision informiert wurden und diesbezüglich auch nichts unterschrieben haben)? Oder müssen wir die Aufwandsentschädigung dann trotzdem bezahlen?

Vielen Dank schonmal fürs Antworten!

...zur Frage

Maklerprovision bei Wohnung umgehen, da von Hausverwaltung provisionsfreies Angebot?

Ich habe mir mit meinem Freund eine Wohnung angeschaut. Die Besichtigung wurde von einem Makler durchgeführt, der eine Provision verlangt. Kurz darauf haben wir die Wohnung auf einer Internetseite gesehen, auf der sie provisionsfrei von der Hausverwaltung angeboten wird. Können wir jetzt einfach den Makler umgehen und uns direkt an die Hausverwaltung wenden?

...zur Frage

Muss Makler die genaue Höhe der Provision nennen?

Guten Tag!

Die Frage kam mir und meinem Sitznachbarn im Büro gerade, weil er sagte, dass er sich über einen Makler eine Wohnung anschauen will. Muss der Makler auf Nachfrage Auskunft über die genaue Höhe der Provision geben? Oder darf er diese Information für sich behalten?

Gruß,

Poensgen

...zur Frage

Vollvermietetes Renditeobjekt, Maklercourtage von der Steuer abzugsfähig?

Hallo liebe User,

wir haben letztens ein Haus als Renditeobjekt erworben. Hierbei handelt es sich um ein vollvermietetes Wohnhaus (nicht Selbstnutzung). Nun ist die Frage ob sich Maklerkosten bzw. die Provision von der Steuer absetzen lässt (Vermietung und Verpachtung)?

Für Tips und Hinweise bezüglich der Werbungskosten bzw. was und ob auch Maklerkosten abzugsfähig sind- wäre ich euch sehr dankbar.

Beste Grüsse

Steva

...zur Frage

Immobilienkauf bei Makler, selbiges Objekt vor 1 Jahr über anderen Makler besichtigt, Provision?

Immobilieninteressent besichtigt Immobilie über Makler, kauft aber nicht. Ein Jahr später wird selbes Objekt von einem anderen Makler angeboten, Interessent kauft. Muß er dann evtl. damit rechnen, daß der 1. Makler noch Ansprüche auf Provision stellt? Das wurde heute mir gegenüber behauptet- ich kann mir das nicht vorstellen. Wer weiß es genau?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?