Wie kann man mit Wechselkursen Gewinne einfahren?

2 Antworten

Möglichkeit 1: Anlage in Valuten (Geldnoten)

Der Ankauf von z.B.: Dollar-Valuten gegen Verkauf von Euro-Valuten ist die einfachste Möglichkeit der Geldanlage in Fremdwährung. Jeder, der bisher unser Land bzw. den Euro-Raum verlassen hat, hat dies vermutlich schon gemacht.

Möglichkeit 2: Anlage in Devisen

Valuten haben den weiteren Nachteil, dass sie nicht verzinst werden. Wenn Sie Geld in Devisen veranlagen, bekommen Sie aber normalerweise Zinsen z.B.: auf einem in fremder Währung geführten Bankkonto. Auch hier sind natürlich Spesen und Gebühren zu beachten/bezahlen, allerdings ist der „Wechselkursspread“ der Banken üblicherweise geringer als bei Valuten, da das benötigte Geld nicht physisch vorhanden sein muss und somit die Verwaltungskosten reduziert. Der (Klein)Anleger kann jetzt z.B.: Staatsanleihen, Rohstoffe oder Aktien kaufen, die in er gekauften Währung gehandelt werden. Wenn wir uns die „größte“ Währung der Welt kaufen, was nicht automatisch bedeutet, dass diese auch die beste Währung ist, können wir uns mit US-Devisen

US-Staatsanleihen,
US-Aktien,
US-Fonds oder auch
Alle anderen Werte, die in Dollar gehandelt werden (Öl, Silber, Gold, etc.) kaufen.

Spekulation auf fallende Kurse

Im klassischen Sinne sind einfache Fremdwährungsanlagen immer Spekulation auf fallende Kurse. Wer davon ausgeht, dass seine Währung sicher nicht fällt, würde wohl – aus reinem Anlagegedanken – nicht eine andere Währung auswählen.

Wenn Sie jetzt also auf einen Verfall des Euros spekulieren, was aufgrund der aktuellen Thematik ja kein Tabu-Thema mehr ist, können Sie also jetzt 10.000 Euro zu ca. 12.500 US-Dollar machen (Kurs 1,25). Angenommen, der Euro geht baden und landet bei 1 Dollar (Dollar-Euro-Parität), können Sie aus Ihren 12.500 US-Dollar leicht 12.500 Euro machen. Das wären 2.500 Euro Gewinn, immerhin 25%. Das ist jetzt natürlich keine Aufforderung zur Nachahmung =)

Weitere Infos gibts hier: Werbung durch Support gelöscht

Man kann gehebelt auf steigende Kurse setzen und bei steigenden Kursen gewinnen.

Man kann gehebelt auf fallende Kurse setzen und bei fallenden Kursen gewinnen.

Man kann gehebelt auf steigende und fallende Kurse setzen und bei erhöhter Kursvolatilität gewinnen.

Man kann durch Kreditaufnahme in Fremdwährungen und Zinsdifferenzen bei sich nicht verringernden Zinsdifferenzen oder bei aufwertenden Fremdwährungen Gewinne erzielen.

Viele Optionen...

Was möchtest Du wissen?