Wie kann man mit einem Fahrtenbuch Steuern sparen - geht um einen Dienstwagen!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Arbeitnehmer mit Firmenwagen bzw. Dienstwagen und Selbstständige mit Betriebs-Pkw müssen für die private Nutzung des Fahrzeugs einen privaten Nutzungswert ermitteln und versteuern. Doch in bestimmten Fällen kann die Berechnung nach der Fahrtenbuchmethode steuerlich vorteilhafter sein, ist allerdings auch mit erheblich mehr Aufwand verbunden.

Wer – per (elektronischem !!!) Fahrtenbuch – nachweist, dass er den Firmenwagen nur in geringem Umfang privat nutzt, braucht auch nur diesen Anteil zu versteuern. Das kann bei einem teuren Wagen einige Hundert Euro Ersparnis im Jahr ausmachen.

Es lohnt sich, wenn es sich um ein sehr teures Fahrzeug handelt und dies kaum privat genutzt wird.

Was möchtest Du wissen?