Wie kann man Erbschaftssteuer verhindern, wenn man die Erbschaft nicht will?

1 Antwort

Das kommt drauf an. Wenn es so ist, wie Du schreibst, dass Du "weitergeben" möchtest, dann nimmst Du ja an udn schenkst weiter. Folge zwemal Steuer.

Wenn Du ausschlägst, dann kommt der nächste Erbe dran. Wenn die Ncihte schon im Testament steht, dann ist das perfekt.

Wenn es einen Erben gäbe, der als gesetzlicher Erbe vorhanden ist und dessen Rang vor der Nichts ist (z. B. ein Bruder des verstorbenen), dann ginge dass Erbe aber an den.

Besteht die Möglichkeit eine 21-jährige Nichte zu adoptieren um Erbschaftssteuer zu sparen?

Meine Cousine ist durch den Tod meiner Tante (die war alleinerziehend) zur Vollwaisin geworden. Könnte ein anderer Onkel die junge Frau adoptieren (er selbst hat keine Kinder) damit sie im Fall seines Todes Erbschaftssteuer spart. Muss man wegen gegenseitiger Unterhaltsansprüche dabei etwas beachten - ein Ausschluss der Unterhaltspflicht wird vermutlich sittenwidrig sein.

...zur Frage

Erbschaftsteuer bei angeheirateter Nichte?

Hallo, mein (leiblicher) Onkel ist verstorben, seine Ehefrau lebt noch (dement im Heim). Beide haben keine Kinder. Sie hatten sich im Testament gegenseitig als Erben eingesetzt, und wenn der/die zweite verstirbt, soll ich erben. Soweit ich gegoogelt habe, bin ich damit Erbin 3. Ordnung mit entsprechenden Folgen für Freibetrag und Erbschaftssteuer. Oder was meint Ihr?

...zur Frage

Schenkung: Freibetrag für 10 Jahre gesperrt? Erbschaftssteuer beeinflusst?

Hi, zwei Verständnisfragen zur Schenkungs- bzw. Erbschaftssteuer:

  1. Der Schenkungssteuer-Freibetrag steht ja erst wieder 10 Jahre nach der Inanspruchnahme zur Verfügung. Nehmen wir an, mein Vater schenkt mir 20.000€, aber der Freibetrag geht sogar bis 400.000€. Kann ich in diesem Fall nun 10 Jahre keinen Gebrauch vom Freibetrag bei Schenkungen von meinem Vater an mich machen, obwohl nur ein Bruchteil zuvor "verwendet" wurde? Oder wären die verbleibenden 380.000€ noch durch weitere Schenkungen in diesem 10 Jahres-Zeitraum geltend zu machen?
  2. Wird der Erbschaftssteuer-Freibetrag durch solche Schenkungen beeinflusst, oder sind Schenkung und Erbschaft (infolge eines Todes bspw.) klar zu trennen?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

muss eine Erbschaft, für die keine Erbschaftssteuer anfällt, in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?