Wie kann ich sichergehen, dass Handwerker kein Schwararbeiter ist?

3 Antworten

Auf der sicheren Seite bist Du , wenn er Dir eine Auftragsbestätigung schreibt mit allen Angaben wie Steuernummer etc.

Wichtig ist zu vereinbaren schriftlich

  • Was wird genau gemacht < Aufstellung
  • in welchem Zeitraum
  • Wie wird bezahlt ? Hinterher ? Zwischendurch Abschlag ?
  • zu welchem Preis ?
  • Materialbeschaffung
  • Mängelbeseitigung ?

Erfahrungswerte haben gezeigt , dass auch der beste Handwerker 3 Baustellen gleichzeitig hat , und ab und zu verschwindet und es ruht.

Deshalb ist eine schriftliche Vereinbarung absolut notwendig

Sicher sein kann man sich nie. Auch bei ordentlichen Rechnung eines Unternehmen ist nicht gesagt, dass die Rechnung auch gebucht wird. Aber das sollte dich nicht interessieren.

Solange du Angebote, eine Auftragsbestätigung und Rechnungen bekommst, hat dich der Rest nicht mehr zu interessieren.

Wichtig:

Keine Barzahlung!

Wird im übrigen dann auch nicht in der Steuererklärung anerkannt (haushaltsnahe Dienstleistungen), hier ist zwingend die Überweisung erforderlich!

Was möchtest Du wissen?