Wie kann ich Nachschusspflicht von Finanzgeschäften steuerlich geltend machen?

3 Antworten

Dein Nachschuss realisiert ja erstmal keinen Verlust, sondern erhöht Deine Anschaffungskosten.

Wenn Du für Papiere 2.000,- bezahlt hast und sie für 1.000,- verkaufst, so hast Du 1.000,- Verlust gemacht, die Du mit gleichartigen Gewinnen verrechnen kannst.

Aber wenn Du in Papiere 2.000,- investierst und dann 1.000,- nachschießen musst, dann erhöhen sich Deine Anschaffungskosten, aber es wird kein Verlust realisiert.

Entweder die Papiere erholen sich udn gehen über 3.000,-, dann erzielst Du einen Gewinn, weil der Verkaufspreis über 3.000,- liegt, oder aber die Papiere bleiben unter 3.000,- und Du verkaufst sie, um sie aus dem Depot zu haben, dann realisierst Du den Verlust.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

die nachschusspflicht entstand durch gehebelten Handel und wurde vom Broker gefordert da der stopploss nicht griff. D.h. Die Cfd sind nicht mehr da. Daher auch die Frage nach außergewöhnliche steuerlicher Möglichkeiten 

0
@Leila00

Also außer die Möglichkeit Verlustvortrag Anlage kap

0
@Leila00

Wie ich schon schrieb, die Verlusten werden erst realisiert, wenn verkauft wird. Der Nachschuss verringert hin lediglich den Schuldenstand. Wenn die Papiere in Verlust gegangen sind, also wie Du schreibst, nicht mehr da sind, muss man sehen, ob die Papiere gehandelt wurden, oder nur die optionen, auf die Papiere.

0

Ob da was geht hängt davon ab. Nämlich davon, worum es geht. Was führte zu der Nachschusspflicht?

Bei den außergewöhnlichen Belastungen geht sicher nichts. Das meint ganz andere Sachen (wie Krankheitskosten).

Ich muss klarstellen, dass ich (als Steuerzahler) für deine Nachschusspflichten ganz sicher nicht einstehen will.

Es wird also davon abhängen ob irgendwas geht.

für wirklich hilfreiche Antworte wäre ich dankbar! 

0

Nachschusspflicht auf Grund von ungewöhlichen Marktbewegung am Finanzmarkt (SNB Aufhebung des Mindestreferenzkurs)

0

Was möchtest Du wissen?