Wie kann ich meine minirente aufstoken und wie läuft es mit der Krankenversicherung

4 Antworten

Anscheinend hat es hier allen den Atem verschlagen...

Du hast also in 30 Jahren Selbständigkeit weder für eine Altersvorsorge gesorgt, noch Geld (fürs Alter) angespart?

Nun gut:in die Krankenkasse kommst Du mit über 55 nicht wieder hinein (einzige denkbare Möglichkeit ist, in die Familienversicherung einer/s anderen hineinzurutschen z.B. durch Heirat)

Über die Verdientsgrenze kann ich nicht viel sagen, aber ich vermute mal, der erforderliche Zuverdienst ist bei Dir so hoch, dass Du die Erwerbsunfähigkeitsrente garnicht erst zu beantragen brauchst (dann kommt später auch mehr an Rents zusammen).

41
Anscheinend hat es hier allen den Atem verschlagen...

wie recht du hast Mikkey !

Sich mit 58 Jahren endlich über sein Leben im Ruhestand Gedanken machen zu wollen, ein wenig spät :-(( K.

2

Hallo, 330 EUR für eine Krankenversicherung ist für einen 58-jährigen ein Schnäppchen. Wenn die Frau gesetzlich versichert ist, bist Du bei ihr außerdem kostenlos familienversichert, ob sie es will oder nicht. Auf diesem Weg gäbe es vielleicht auch einen Weg in die GKV, wo dann nur der Mindestbeitrag von 155 EUR zu zahlen wäre.

Im Rahmen eines Minijobs können 450 EUR hinzuverdient werden. Wieviel die Rentenversciherung erlaubt, steht im Rentenbescheid.

Viel Glück

Barmer

Krankenversicherung studentische Aushilfe+Honorarbasis

Hallo zusammen,

Ich arbeite zur Zeit auf Honorarbasis in Grundschulen und kann so gerade noch familienversichert bleiben. Nun werde ich im Sommer als studentische Aushilfe in einem Freibad arbeiten und würde so aus der Familienversicherung fallen. Ist es nun möglich mich für die 5 Monate die mein Vertrag dort läuft selbst zu versichern und danach wieder in die Familienversicherung zu gehen. Die Versicherung selbst konnte mir keine Antwort nennen, da sich der Mitarbeiter damit nicht auskannte und sie nichts von meinem Job in ihrem System haben obwohl ich schon seit zwei Jahren auf Honorarbasis arbeite und dies auch immer ans Finanzamz geleitet wird. Ich hoffe mir kann jemand einen Rat geben, da ich nicht auf gut Glück dort anfangen möchte und hoffen muss, dass die Versicherung nichts von dem anderen Job erfährt o.ä

Mit freundlichen Grüßen,

Daniel

...zur Frage

Krankenversicherung bei Betriebsrente

Ich erhalte von der Post eine Betriebsrente von mtl. 570 €. Davon soll ich ca. 160 € Krankenversicherung bezahlen, da ein Mindesteinkommen von 875 € zugrunde gelegt wird (freiwillig gesetzlich versichert) Habe ich keine andere Möglichkeit ??

...zur Frage

Urlaubslohnnachzahlung bei erwerbsminderung gehen da noch kranken- und rentenversicherungsbeiträge a

Hallo liebe Leser, bin rückwirkend auf Zeit voll erwerbsgemindert und bekomme demnächst eine Urlaubslohnnachzahlung für den nicht genommenen Urlaub (wegen langer Krankheit). 1. Hat dies Auswirkungen auf meine Eu-rente? 2. Müssen davon Beiträge an die Kranken-, Arbeitslosen- oder Rentenversicherung gezahlt werden? 3. Falls ja, wird dies gleich vom Lohn abgezogen? Wie sieht es aus mit den Vermögenswirksamen Leistungen, habe das Depot gekündigt u. auszahlen lassen. 4. Muss ich von dem erhaltenen Betrag soz.vers.Beiträge entrichten und hat dies evtl. Auswirkungen auf meine Eu-rente? Bedanke mich schon jetzt für eure Antworten.

...zur Frage

Bei beruflichem USA-Auslandsaufenthalt KV von hier aus "EXPAT-Versicherung" abschließen?

Hat jemand Erfahrungen, ob es sinnvoll ist bei einem in betracht gezogenen veruflich bedingten USA-Aufenthalts die Krankenversicherung von hier aus abzuschießen, es gibt wohl sogenannten "Expat-Versicherungen"? Vorteile/Nachteile?

...zur Frage

Sind die Krankenversicherungs-Beiträge für Studenten überall gleich?

Ich muss als Student eine Krankenversicherung abschließen. Ist das egal zu welcher Krankenkasse ich gehe? Sind die Studentenbeiträge über all gleich?

...zur Frage

Lebensversicherung kündigen, da keine Überschussanteile mehr?

Ich überlege, ob ich eine Kapitalversicherung kündige, da es seit letztem Jahr keine Überschussanteile mehr gibt. Lohnt sich das dann wirklich nicht mehr, hier weiter einzuzahlen? Die Versicherung besteht seit 1989 und würde bis 12/2019 gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?