Frage von A9773964, 29

Wie kann ich meine Fahrkosten aus dem Kleingewerbe abrechnen?

Ich bin Angestellter (30h-Woche) und habe nebenbei ein Nebengewerbe (Jahresumsatz ca. 7000 Euro). Ich fahre 5 Tage die Woche auf meine regelmäßige Arbeitsstätte, d.h. hier kann ich die einfache Strecke steuerlich als Werbungskosten geltend machen. Wie läuft das aber, wenn ich auf dem Heimweg Fahrten für das Nebengewerbe mache? Kann ich dann nur den Umweg für das Kleingewerbe geltend machen? Oder den gesamten Weg?

Antwort
von wfwbinder, 24

Den Umweg mit 30 Ct. pro gefahrenem Kilometer, weil es eine Betriebsfahrt ist.

Kommentar von A9773964 ,

Das heißt, ich kann nicht die Heimfahrt inkl. Umweg abrechnen, sondern nur den Umweg an sich?

Kommentar von wfwbinder ,

DEn Heimweganteil hast Du ja als Entfernungspauschale in Deiner Anlage "N."

Kommentar von A9773964 ,

Ich dachte, ich kann vielleicht mehr abrechnen, da ich nur die einfache Strecke für den Arbeitsweg abrechne. Danke

Kommentar von EnnoWarMal ,

Es wird nicht die einfache Strecke zwischen Wohnort und erster Tätigkeitsstätte "abgerechnet", sondern die Entfernung zwischen beiden.

Die Entfernung aber bleibt dieselbe, egal wie oft du sie abfährst.

Das kommt davon, wenn man falsche Begriffe wie "Pendlerpauschale" einprägt statt der richtigen wie "Entfernungspauschale".

Denn ein Pendel geht von A nach B und wieder zurück nach A.

Eine Enrfernung aber ist die räumliche Distanz zwischen A und B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community