Wie kann ich mehr als 10 Stunden am Stück legal arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Arbeitszeit ist vom Gesetzgeber auf 10 Stunden begrenzt. Mehrarbeit muss behördlich genehmigt werden - außer man arbeitet in besonderen Bereichen (z.B. Krankenhäusern).

Der Arbeitgeber (und Auftraggeber) haben eine Fürsorgepflicht. Lassen sie Dich länger arbeiten, droht ihnen Ärger. Legale Möglichkeiten kenne ich nicht.

Es stellt sich bei der 10 Stunden-Regel jedoch auch immer die Frage der Kontrolle. Bei Betrieben mit Stempeluhren wird dann einfach ausgestempelt und weitergearbeitet. Das ist dumm, wenn man sich dann nach dem stempeln verletzt. Ist dann kein Betriebsunfall und Freizeitvergnügen. In Betrieben ohne Uhr ist die Nachvollziehbarkeit nur über Stundenzettel nachvollziehbar.

Soweit ich weiß, gibt es von der Höchstarbeitszeit von 10 h Ausnahmen: und zwar bei Krankenschwestern (die können den Nachtdienst nicht 2 h früher beenden), Polizei (die nehmen auch Diebstähle innerhalb der 12-Stunden-Schicht auf), Feuerwehr, Pflege und in der Gastronomie (kenne viele Kellner, die locker 60 h in der Woche arbeiten).

ich sehe da eigendlich keinerlei schwierigkeiten wenn ihr beide euch einige seid:

Ist die Lage der Arbeitszeit im Wochenverlauf, d.h. deren Verteilung, nicht ausnahmsweise im Arbeitsvertrag geregelt, unterliegt sie dem Direktions- oder Weisungsrecht des Arbeitgebers. Er kann somit einseitig im Wege der Anweisung gemäß § 106 Gewerbeordnung (GewO) festlegen, an welchen Tagen und für wie lange Zeit pro Tag der Arbeitnehmer arbeiten soll. Dem Weisungsrecht unterliegt auch die Frage, wann Dienstbeginn sein soll und wann Pausen eingelegt werden sollen.

http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Arbeitszeit.html

Was möchtest Du wissen?